1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

UEFA trifft kuriose Entscheidung

Nach einem offenkundigen Regelfehler einer Schiedsrichterin wird das EM-Qualifikationsspiel der U19 zwischen England und Norwegen wiederholt - allerdings nur ein Elfmeter und die letzten Sekunden der Nachspielzeit.

Zum ersten Mal in der Geschichte der europäischen Fußball-Union UEFA mussten wegen des Fehlers der deutschen Schiedsrichterin Marija Kurtes einige Sekunden eines Spiels wiederholt werden. Die Partie zwischen England und Norwegen in der EM-Qualifikation der U19-Frauen wurde am Donnerstag in Belfast mit einem Elfmeter für England in der vierten Minute der Nachspielzeit wieder aufgenommen. Leah Williamson verwandelte den Strafstoß zum 2:2-Endstand und sicherte ihrem Team die EM-Teilnahme.

In der vierten Minute der Nachspielzeit hatte Kurtes am Samstag beim Stand von 2:1 für die Norwegerinnen auf Foulelfmeter für England entschieden. Der Strafstoß wurde verwandelt, doch eine englische Spielerin lief zu früh in den Strafraum. Statt daraufhin den Elfmeter wiederholen zu lassen, wie es in Punkt 14 der Fußballregeln vorgesehen ist, entschied Kurtes fälschlicherweise auf Freistoß für Norwegen und das Spiel endete mit einem Sieg für die Skandinavierinnen. Die letzten Sekunden werden nun wiederholt, beginnend mit dem Elfmeter.

asz/pjr (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt