1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Sambaschule Mangueira die beste im Karneval

Es ist einer der Höhepunkte des an Höhepunkten nicht armen Karnevals in Rio: Der Wettkampf der Sambaschulen. Die traditionsreiche Mangueira feiert ihren 18. Sieg.

Nach einem furiosen und fantasievollen Auftritt ist die Sambaschule Mangueira zur besten Sambaschule des Karnevals in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro gekürt worden. Es ist der 18. Titel für die traditionsreiche Einrichtung und der erste seit 2002.

Wettbewerb der besten 12 Schulen

Die 1928 gegründete Schule Mangueira begeisterte mit einer Hommage an die Sängerin Maria Bethânia, die seit 50 Jahren auf der Bühne steht, die mehr als 70.000 Zuschauer im Sambódromo. Auf dem zweiten Platz im Finale der zwölf besten Sambaschulen Rios landete Unidos da Tijuca. Bewertet wurden von der 35-köpfigen Fachjury unter anderem die Choreographie der Tausenden Tänzer, die Leistung der Musiker, die Gestaltung der Wagen und die Umsetzung des gewählten Themas.

Das Mangueira-Ensemble bei seiner Show im Sambadrom (Foto: Getty Images)

Das Mangueira-Ensemble bei seiner Show im Sambadrom

Zu jeder Schule gehören zwischen 3500 und 4500 Tänzer, von denen viele aus den Favelas, den Elendsvierteln, stammen. Die Paraden, einst von der Glücksspielmafia finanziert, werden zunehmend von großen Firmen Brasiliens gesponsert. Zum Abschluss des Karnevals am Samstag findet in der Samba-Arena eine Show der sechs besten Sambaschulen statt.

wl/se (dpa, afpe)