1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Ricciardo triumphiert in Kanada

Überraschung in Kanada: Vettels Teamkollege Ricciardo feiert den ersten Formel-1-Sieg. Der Zweikampf zwischen den Mercedes-Piloten Rosberg und Hamilton geht in die nächste Runde: Dieses Mal gibt es technische Probleme.

Daniel Ricciardo auf dem Siegerpodest. (Foto: REUTERS/Chris Wattie)

Ungewohntes Bild: Daniel Ricciardo (2.v.l.) holt seinen ersten Sieg.

Welch ein Rennen, welch ein Finale - und kein Doppelsieg für Mercedes. Der sechste Doppelerfolg in Folge hätte einen neuen Weltrekord bedeutet, doch beim Großen Preis von Kanada in Montréal lief es ausnahmsweise alles andere als optimal für Nico Rosberg und seinen Teamkollegen und -Rivalen Lewis Hamilton. Während Rosberg in der vorletzten Runde von Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo überholt wurde und Zweiter wurde, musste Hamilton seinen Rennwagen schon 20 Runden vor Schluss abstellen - Probleme mit der Bremse hatten ihn dazu gezwungen. Davon profitierte Weltmeister Sebastian Vettel, der seinen Red Bull auf Rang drei lenkte.

Rosberg konnte die Gesamtführung somit weiter ausbauen und liegt nun mit 140 Punkten deutlich vor Hamilton (118). Aufsteiger Ricciardo ist mit 79 Punkten Dritter vor Ferrari-Fahrer Fernando Alonso (69) und Vettel (60). Für den Sechsten Adrian Sutil im Sauber (57) gab es auf Rang fünf weitere wichtige WM-Punkte, Nico Hülkenberg ging im Force India auf Platz 13 leer aus.

Hart geführtes Mercedes-Duell

Die unerwartet auftretenden Techniknöte der beiden Mercedes-Piloten ließen das siebte Saisonrennen zu einem wahren Thriller werden. Bis zur Hälfte des Grand Prix hatte das Duo erneut klar dominiert. Am Ende aber stand zum ersten Mal in diesem Jahr keiner der Silberpfeil-Stars ganz oben auf dem Podium.

Das Rennen begann erneut mit einem Privatduell der beiden: Rosberg, der von der Pole Position aus gestartet war, verteidigte seine Spitzenposition gegen den Angriff Hamiltons, der bei dieser Aktion leicht von der Ideallinie abwich. Vettel, der von Rang drei aus in das Rennen gegangen war, nutzte die Situation für sich aus und schob sich zwischenzeitlich an Hamilton vorbei auf den zweiten Rang, konnte diesen aber nicht behaupten. Nach einem Unfall zu Beginn kam es zu einer Safety-Car-Phase. Ein weiteres Mercedes-Duell im späteren Rennverlauf hatte das Aus für Hamilton zur Folge: Mit massiven Bremsproblemen fuhr der Brite enttäuscht vorzeitig an die Box.

Nico Rosberg und Lewis Hamilton duellieren sich. (Foto: dpa, EPA/VALDRIN XHEMAJ)

Erbittertes Duell: Die beiden "Silberpfeile" sind die größten Konkurrenten.

Die Schlussphase bot so viel Spannung wie noch kein Rennen in dieser Saison - da auch der führende Rosberg wegen der technischen Probleme Leistung einbüßte, hatten kurz vor dem Rennende fünf Fahrer Siegchancen. Am besten nutzte sie der Australier Ricciardo, der kurz vor dem Rennende an Rosberg vorbeizog und den ersten Saisonsieg für Red Bull einfuhr. Dahinter spielten sich spektakuläre Szenen ab: Williams-Pilot Felipe Massa und Sergio Perez von Force India kollidierten miteinander und sorgten noch einmal für eine Safety-Car-Phase.

Die Redaktion empfiehlt