1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Preise offen gelegt

Nach monatelangem Zögern hat der norddeutsche Energieversorger E.ON Hanse am Montag als erstes deutsches Gasunternehmen die Kalkulation seiner Preise offen gelegt. Das Tochterunternehmen des E.ON- Konzerns wollte damit den Vorwurf entkräften, die Preise für Endverbraucher übermäßig stark angehoben zu haben. Aus den Zahlen ergebe sich, dass E.ON Hanse noch nicht einmal die gestiegenen Beschaffungskosten an seine rund 500 000 Kunden im Großraum Hamburg weitergereicht habe, erklärte Vorstandsvorsitzender Hans-Jakob Tiessen am Montag in Quickborn bei Hamburg. E.ON Hanse habe sich nicht an den steigenden Energiekosten bereichert. Zugleich kündigte der Vorstandschef an, dass E.ON Hanse seine Preise um weitere zehn Prozent anheben werde.

  • Datum 21.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7UaM
  • Datum 21.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7UaM