1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Spieler und Spielerfrau

Messi heiratet - und wie

"La Bajada" im argentinischen Rosario ist keine gute Gegend. "Bajada" heißt "Abstieg", womit Fußballstar Lionel Messi ebenso wenig zu tun hat wie mit dem Drogenhandel dort. Aber da kommt er her, da wurde nun geheiratet.

Argentinien Hochzeit von Lionel Messi und Antonela Roccuzzo in Rosario (picture-alliance/AP Photo/V. R. Caivano)

Das Paar, der Teppich, die Schleppe, die Geste ....

Zunächst die Fakten: Der Bräutigam ist 30 Jahre alt, wurde fünf Mal zum Weltfußballer gewählt ( ... zuletzt stahl ihm da dieser pomadige CR7 die Show) und wird von seinen Anhängern "La Pulga" genannt, "der Floh", was nicht abwertend gemeint ist. Die Braut ist 29, stammt ebenfalls aus Rosario und kennt Ihren Liebsten schon seit Jugendzeiten.

Die Namen der beiden Glücklichen: Antonela Roccuzzo und Lionel Messi. Wir befinden uns bei der, wie südamerikanische Medien meinen, "Hochzeit des Jahrhunderts". Mindestens.

Keine Kapelle im Casino

Architektonisch ist der Schauplatz diesem Ereignis kaum gewachsen. Das City Center von Rosario ist ein eher unromantischer Hotelkomplex. Der verfügt zwar über ein Spielcasino. Aber die - ja auf der Hand liegende - Idee, in ebenjener Spielhölle eine improvisierte Kapelle einzurichten, fanden die zuständigen Herren im Erzbistum nicht ganz so gut. Also: Keine Kapelle, kein Segen, bestimmt waren das im Erzbistum keine Fans des FC Barcelona, wo Messi ja nicht gerade wenig Geld mit Fußballspielen verdient.

Argentinien Hochzeit von Lionel Messi und Antonela Roccuzzo in Rosario (picture-alliance/AP Photo/V. R. Caivano)

... und dann auch noch der Kuss, extra für die Kameras

Aber braucht man einen Pfarrer, wenn man solche Freunde hat? Zur Hochzeit waren 260 Gäste geladen, auch Popstar Shakira war mit ihrem Freund, dem ebenfalls sehr talentierten Ballsportler Gerard Piqué vom FC Barcelona, angereist. Manche Chronisten schrieben, Shakira und Antonela seien eher nicht so dicke miteinander. Aber wer weiß das schon so genau, wer nicht all die bunten Blätter beim spanischen Frisör gelesen hat.

Fußballer für 2,5 Milliarden Dollar

Was man dagegen weiß: Die Braut trug ein edles, körperbetontes weißes Kleid - entworfen von der katalanischen Modedesignerin Rosa Clará. Zu den Gratulanten zählten auch weitere Kollegen des Bräutigams, darunter Brasiliens Star Neymar und Uruguays Stürmer Luis Suárez. Der Marktwert der anwesenden Fußballer soll nach einer Schätzung der Zeitung "Clarin" rund 2,5 Milliarden US-Dollar betragen. Da kann der Drogenhandel in der Gegend einpacken.

Fußball WM-Qualifikation Argentinien vs. Chile - Lionel Messi (Reuters/A. Raggio)

So kennt man ihn eher: Messi in Berufskleidung, hier in der des argentinischen Fußballverbandes

Was man noch so hörte: Fußball-Legende Diego Maradona soll nicht eingeladen worden sein. Dafür waren 150 Journalisten akkreditiert, 460 Polizisten und Sicherheitskräfte sicherten die Feier in dem Hotelkomplex. Geschenke wollte das Paar nicht, stattdessen sollten die Gäste für eine Organisation spenden, die sich um Wohnungen für Obdachlose in Rosario kümmert. Als Festmahl hatte sich Messi gewünscht: gegrilltes Rinderfilet, Kalbsbries und sogenannte "Bom Bom"-Würste.

"Eines Tages werden wir ein Paar sein"

Anläßlich der Hochzeit hat die Zeitung "La Nación" einen Brief des jungen Messi mit dem Satz hervorgekramt: "Antonela, eines Tages werden wir ein Paar sein." Eine jahrelange Fernbeziehung - die Eltern der Braut haben in Rosario eine Supermarktkette, während er in Barcelona dem Fußballer-Beruf nachgeht - hat der Liebe nicht geschadet. Inzwischen leben sie zusammen in Spanien, mit den beiden Söhnen Thiago (5) und Mateo (1). Und mit einer ziemlich großen Bordeauxdogge, die auf den Namen "Hulk" hört. Ein Geschenk der Braut, wie uns die Deutsche Presse-Agentur wissen lässt. Alles schon sehr romantisch.

ml/vk (dpa,afp,ap)