1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

FIFA

FIFA-‪Sperre gegen Messi aufgehoben

Superstar Lionel Messi ist ab sofort wieder für Argentinien spielberechtigt. Die FIFA-Berufungskommission kassiert die Sperre gegen den Ausnahmefußballer, kritisiert aber sein Verhalten gegenüber einem Offiziellen.

Die Berufungskommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat die Vier-Spiele-Sperre gegen den argentinischen Superstar Lionel Messi aufgehoben. Auch die Geldstrafe von 10.000 Schweizer Franken muss er nicht bezahlen. Messis Verhalten sei zwar "verwerflich", die Beweislage aber zu dünn, um die Sperre aufrechtzuerhalten, teilte die Kommission mit. Nichtsdestoweniger sei es wichtig, "Respekt vor den Offiziellen bei einem Spiel zu zeigen". Dies sei ein wesentliches Prinzip des Fußballs, und jeder Verstoß dagegen sei nicht zu akzeptieren.

Die FIFA-Disziplinarkommission hatte den viermaligen Weltfußballer vom FC Barcelona am 28. März für vier Spiele gesperrt. Ihm wurde vorgeworfen, während des 1:0-Erfolges der Argentinier am 23. März in der WM-Qualifikation gegen Chile einen brasilianischen Schiedsrichter-Assistenten beleidigt zu haben. Ohne den gesperrten Messi hatte Argentinien sein folgendes WM-Qualifikationsspiel in Bolivien 0:2 verloren. Der zweimalige Weltmeister muss um die Teilnahme an der WM 2018 in Russland zittern. Gegen Uruguay, Venezuela und Peru steht Messi nun aber wieder zur Verfügung.

sn/asz (sid, rtr, FIFA)

Die Redaktion empfiehlt