1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Champions League Playoffs

Liverpool zeigt Hoffenheim die Grenzen auf

Die TSG 1899 Hoffenheim verpasst die Sensation an der Anfield Road. In den Playoffs zur Champions League ist der FC Liverpool mindestens eine Nummer zu groß. Dennoch kann die TSG stolz auf ihr Europapokal-Debüt sein.

FC LIVERPOOL - TSG 1899 HOFFENHEIM 4:2 (3:1)

Der FC Liverpool hat die Champions-League-Träume der TSG Hoffenheim jäh platzen lassen. Nach der 1:2-Heimniederlage im Hinspiel verlor die TSG auch das Rückspiel der Playoffs in Liverpool mit 2:4 (1:3). Der deutsche Nationalspieler Emre Can erzielte in der 10. und 21. Minute das 1:0 und das bereits vorentscheidende 3:0 für die Reds. Dazwischen hatte Mohamed Salah für Liverpool getroffen (18. Minute). Der eingewechselte Mark Uth (29.) und Sandro Wagner (79.) brachten Hoffenheim zwar auf 1:3 und 2:4 heran, doch auch das änderte nichts daran, dass weiterhin keine deutsche Mannschaft ein Europacup-Spiel an der Anfield Road gewinnen konnte. Das vierte Liverpooler Tor erzielte der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino (64.)

Spiel verpasst? Hier gibt es die gesamte Partie noch einmal zum Nachlesen im DW-Liveticker:

22:50 Uhr: Es hat nicht gereicht für Europapokal-Debütant TSG 1899 Hoffenheim. Zwar war der Wille da, insgesamt aber haben die Klasse und die Cleverness nicht ausgereicht, um den FC Liverpool ernsthaft in Gefahr zu bringen. Es bleibt dabei: Deutsche Mannschaften können an der Anfield Road einfach nicht gewinnen. Zwar verpasst die TSG damit die Gruppenphase der Champions League, darf aber  - als Trostpflaster an der Europa League teilnehmen.

22:48 Uhr: Ehrliche Worte von JULIAN NAGELSMANN: "Es tut weh. Aber es war sehr schwach in der ersten Halbzeit, und wir haben uns sehr wenig an unseren Plan gehalten. Das war sehr schlecht. Dann ging es sehr schnell und das Spiel war früh mehr oder weniger entscheiden." 

22:41 Uhr: "Ich glaube unser Klub gehört einfach in die Champions League. Ich glaube, wir haben es gut gemacht. Auch wenn die beiden Gegentore nicht sein müssen. Aber wir sind glücklich, in der Champions League zu sein", freut sich Doppeltorschütze EMRE CAN

22:38 Uhr: "Wir hatten viel Selbstvertrauen, haben aber die ersten 20 Minuten komplett verschlafen", analysiert SANDRO WAGNER im ZDF. "Es ist mir unerklärlich. Heute haben wir verdient verloren. Glückwunsch an Liverpool. Das ist ganz bitter!"

93. Minute: SCHLUSSPFIFF - Die Teams klatschen sich ab. Über den verdienten Sieg der Hausherren gibt es diesmal wohl keine zwei Meinungen. Klopp geht auf den Rasen und lässt sich von den Fans feiern.

90. Minute: GELBE KARTE für Hoffenheims Hübner. Drei Minuten Nachspielzeit. Die Liverpooler Fans stimmen "You'll never walk alone" an. 

88. Minute: WECHSEL - Der beste Liverpooler verlässt den Platz: Mit Sonderapplaus wird Mané vom Publikum verabschiedet. Ihn ersetzt der ehemalige Augsburger Klavan.

87. Minute: Wieder wackelt das Hoffenheimer Tornetz, glücklicherweise nur, weil ein Schuss von Firmino das Außennetz getroffen hat.

86. Minute: Mané tanzt mit drei Hoffenheimern im Strafraum - aber drei sind einer zuviel. Der Liverpooler Wirbelwind verliert diesmal den Ball.

79. Minute: TOR - SANDRO WAGNER setzt sich gefühlt zum ersten Mal gegen Lovren durch und köpft den Ball zum 2:4 ins Netz. Kramaric hatte die Flanke nach innen gebracht.

78. Minute: Nächste gute Gelegenheit für die TSG: Wagner legt ab auf Demirbay und dessen Gewaltschuss aus 17 Metern wird noch abgefälscht. Schwierig für Mignolet der aber blitzschnell die Füße schließt und den Ball abwehren kann.

76. Minute: Wieder einer dieser langen Diagonalbälle der Hoffenheimer in die Spitze. Diesmal kommt er an, doch die Ablage in die Mitte verpasst Szalai um einige Zentimeter.

75. Minute: Wo sind eigentlich die beiden Hoffenheimer Torjäger Kramaric und Wagner? Die zwei TSG-Angreifer sind meist komplett abgemeldet, weil Klopps Innenverteidigung, bestehend aus Matip und Lovren in der Mitte so gut wie nichts zulässt.

70. Minute: WECHSEL - Der Doppeltorschütze geht unter warmem Applaus vom Feld: Can verlässt den Platz, für ihn kommt Milner.

65. Minute: WECHSEL auf beiden Seiten: Bei Hoffenheim kommt Toljan für Kaderabek. Klopp bringt Gomez für Alexander-Arnold.

64. Minute: TOR - Das war die endgültige Entscheidung: Nach einem schlechten Rückpass von Demirbay verliert Vogt den Ball an Henderson. Der LFC-Kapitän schiebt in die Mitte und FIRMINO hat keine Mühe den Ball an Baumann vorbei im rechten unteren Eck unterzubringen. 4:1 für den FC Liverpool.

61. Minute: Mignolet irrt durch seinen Strafraum und kommt nicht an den Ball. Zunächst faustet er an einer Flanke vorbei, dann kann er das Leder erst im zweiten Nachfassen sichern. 

58. Minute: Nächste gute Gelegenheit für Mané, der einfach nicht in den Griff zu kriegen ist. Aus spitzem Winkel prüft er Baumann. Der reißt den Arm hoch und pariert.

57. Minute: WECHSEL - Nagelsmann bringt den nächsten Stürmer. Szalai kommt für Gnabry.

54. Minute: Riesenchance aus dem Nichts für Liverpools Wijnaldum: Nach einem Einwurf sind die Hoffenheimer wieder zu passiv. Der Ball gelangt von Salah zum Niederländer, der frei vor Baumann steht aber zu hoch zielt. Glück für Hoffenheim. 

50. Minute: Hoffenheim versucht es mit einem weiten und hohen Pass in den Strafraum auf Kaderabek, doch Mané geht dazwischen und spielt den Ball mit der Brust zurück auf Mignolet.

49. Minute: Vogt holt sich nach einem Foul an Firmino die GELBE KARTE ab.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. Auf beiden Seiten gab es in der Pause keine Wechsel.

PAUSE: Die Hoffenheimer haben sich gegen Ende der ersten Halbzeit ein wenig berappelt. Zunächst waren sie schwer beeindruckt vom Sturmlauf der Liverpooler. Doch seit der Einwechslung von Uth und der Umstellung in der Abwehr funktioniert es besser. Allerdings müssen sie in der zweiten Halbzeit noch drei Tore schießen, um weiterzukommen. Gleichzeitig ist der LFC, der ein wenig das Tempo gedrosselt hat, immer brandgefährlich.

45. Minute: PAUSE - Kurz zuvor gibt es die GELBE KARTE für Liverpools Kapitän Henderson.

44. Minute: Wieder versucht es Uth aus dem Lauf heraus. Diesmal zielt er auf das kurze Eck, hat aber kein Glück. Es bleibt beim 1:3 aus TSG-Sicht.

42. Minute: Fast macht Can seinen dritten Treffer. Wieder ist kein Hoffenheimer Verteidiger bei ihm, als er vom linken Strafraumeck aus Maß nimmt. Sein Flachschuss streicht aber knapp am Außenpfosten vorbei.

41. Minute: Guter Schussversuch von Gnabry, der den Ball vom Strafraumeck mit rechts auf den langen Pfosten zieht. Doch ein paar Zentimeter fehlen zum zweiten Tor der TSG.

37. Minute: Hoffenheims Kaderabek sieht nach einem zu harten Einsteigen die GELBE KARTE.

36. Minute: Und dann stechen sie doch wieder zu: Zwei schnelle Pässe auf der rechten Angriffsseite genügen, um den Ex-Hoffenheimer Firmino in der Mitte freizuspielen, doch Baumann pariert hervorragend.

35. Minute: Der FC Liverpool lässt es nach der furiosen Auftaktphase in den letzten Minuten etwas ruhiger angehen. Offenbar haben die Reds erstmal genug getan. Das eröffnet Hoffenheim die Möglichkeit selbst zu agieren, statt immer nur zu reagieren.

30. Minute: Orsato zeigt Geiger nach einem taktischen Foul die GELBE KARTE.

28. Minute: TOR - Der Wechsel hat sich bezahlt gemacht: Joker MARK UTH läuft mit dem Ball in den Strafraum und schiebt den Ball am ausgestreckten Arm von Liverpool-Keeper Mignolet vorbei ins lange Eck.

25. Minute: Und sofort geht es für Hoffenheim nach vorne. Gnabry startet in den Strafraum, wird schön bedient, aber sein Versuch von der linken Seite segelt am langen Pfosten vorbei ins Toraus.

24. Minute: WECHSEL - Nagelsmann räumt  auf der schwachen rechten Abwehrseite auf und wechselt sehr früh. Nordtveit muss gehen, für ihn kommt Hinspiel-Torschütze Uth auf das Feld. 

21. Minute: TOR - Mané ist auf dem linken Flügel erneut ganz frei und zieht in die Mitte. Er spielt Firmino an der Grundlinie frei. Die Flanke kommt präzise auf den Fuß von EMRE CAN, der aus vier Metern keine Mühe hat, das 3:0 zu erzielen.

18. Minute: TOR - Da klingelt es schon wieder: MOHAMED SALAH steht goldrichtig und staubt nach einem Pfostentreffer von Wijnaldum zum 2:0 ab. Da war die Hoffenheimer Abwehr nicht auf der Höhe und war zu passiv. Baumann ist ohne Chance. 

16. Minute: Der FC Liverpool zelebriert das Klopp'sche System des frühen Gegenpressings. Kaum hat ein Hoffenheimer den Fuß am Leder, stehen schon zwei oder drei Rote bereit und bedrängen ihn.

10. Minute: TOR für den FC Liverpool durch EMRE CAN. Bei einem Konter wird der Deutsche auf der linken Seite freigespielt. Bei seinem Schuss ist der Ball noch leicht abgefälscht. In den ersten zehn Minuten hat Liverpool relativ klar gezeigt, wer hier der Herr im Haus ist. Nun drückt sich diese Überlegenheit auch im Ergebnis aus.

7. Minute: Kaderabek bedient Gnabry in der Mitte, doch der Stürmer verzieht aus aussichtsreicher Position. Allerdings hatte der Schiedsrichter zuvor bereits auf Abseits entschieden.

4. Minute: TSG-Keeper Baumann bleibt mit einer Fußabwehr Sieger gegen Mané, der alleine auf das Tor zuläuft.

3. Minute: Kopfballchance für Salah nachdem ein Freistoß von Alexander-Arnold aus 20 Metern zunächst an der Mauer abprallt. Kaderabek hatte Moreno kurz vor der Strafraumgrenze zu Fall gebracht.

1. Minute: Anpfiff durch Orsato. Die Gäste aus Hoffenheim haben angestoßen. Vor dem Start hat TSG-Kapitän Kevin Vogt seine Mitspieler noch einmal lautstark eingeschworen.

20:42 Uhr: Angeführt von Schiedsrichter Daniele Orsato aus Italien haben die Teams den Rasen von Anfield betreten. Die Champions-League-Hymne wird gespielt. Vorerst zum letzten Mal für die TSG Hoffenheim?

20:40 Uhr: Liverpools Coach Jürgen Klopp warnte vor dem Spiel, es sei noch nichts entschieden. Das Duell befinde sich gerade einmal in der Halbzeit.

Der ehemalige BVB-Trainer schickt diese Elf auf den Rasen:

20:37 Uhr: Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann ist trotz des 1:2 im Hinspiel optimistisch: "Wir wollen an geschichtsträchtiger Stätte ein gutes Spiel abliefern", sagte er. "Wir müssen uns nicht wegducken. Ich empfinde keine Ehrfurcht, mehr Vorfreude."

Und so will er spielen:

20:33 Uhr: Bisher ist überhaupt noch nie einem deutschen Verein im Europapokal ein Sieg in Liverpool gelungen. 16 Versuche gab es bislang, ein paar Unentschieden waren das höchste der Gefühle.

20:30 Uhr: Die TSG 1899 Hoffenheim tritt an, um das schier Unmögliche zu schaffen. Ein Sieg an der Anfield Road in Liverpool muss her, entweder ein 2:1, um die Verlängerung zu erreichen, oder ein Erfolg mit zwei oder mehr Toren Vorsprung.

Die Redaktion empfiehlt