1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Golden Globes 2017: Nominierte und Favoriten

"La La Land", "Stranger Things" und "Toni Erdmann" zählen zu den Favoriten bei den diesjährigen Golden Globes. Meryl Streep darf sich schon jetzt freuen: über ihre 30. Nominierung und einen Ehrenpreis.

Ein Gala-Dinner in Beverly Hills, hochkarätige Hollywoodgrößen, 25 Preiskategorien und ein kleiner goldener Erdball als Trophäe: All das gehört zu den 74. Golden Globes, die am Sonntag, den 08. Januar 2017, verliehen werden. Sie gelten nicht nur als renommierte Auszeichnung für Film- und Serienproduktionen, sondern auch als Stimmungs-Barometer für die Oscars.

"La La Land" und "Moonlight" sind die meistnominierten Filme

Einer hofft wohl besonders auf die Auszeichnung als bester Hauptdarsteller: Ryan Gosling ist schon zum fünften Mal nominiert, wurde bisher aber nie ausgezeichnet. Dieses Jahr zählt er mit seiner Rolle als Pianist Sebastian in "La La Land" von Regisseur Damien Chazelle zu den Favoriten. Zu seinen Konkurrenten zählen unter anderem die bereits prämierten Schauspieler Hugh Grant und Colin Farrell.

Film La la Land (picture-alliance/AP Photo/D. Robinette)

Ryan Gosling und Emma Stone in der Romanze "La la Land"

Goslings Schauspielkollegin Emma Stone ist ebenfalls für ihre Leistung in "La La Land" nominiert. Sie könnte als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle der jungen Schauspielerin Mia geehrt werden. Insgesamt ist das durchweg positiv besprochene Musical-Drama mit sieben Nominierungen der Film mit den größten Gewinnchancen. Nominiert ist er unter anderem auch in den Kategorien beste Komödie/ Musical-Film und beste Regie.

Der Indepentent-Streifen "Moonlight", der in drei Kapiteln das Erwachsenwerden eines jungen schwulen Afroamerikaners in Florida schildert, geht mit stolzen sechs Nominierungen ins Rennen um die Golden Globes. Die Macher rund um Regisseur Barry Jenkins können neben der Auszeichnung als bestes Filmdrama auch auf den Preis für die beste Filmmusik und die beste Regie hoffen. Als bestes Drama sind außerdem die Familiengeschichte "Manchester by the Sea" und der amerikanisch-britische Kriegsfilm "Hacksaw Ridge", bei dem Mel Gibson Regie führte, nominiert.

"Stranger Things" gilt als Serien-Favorit

Mr. Robot - Rami Malek (picture alliance/AP Photo/P. Kramer/USA Network)

Rami Malek spielt in "Mr. Robot" den Hacker Elliot Anderson

Neben dem klassischen Kinofilm werden bei den Golden Globes auch die besten TV- und Streaming-Serien in den Kategorien beste Dramaserie und beste Comedy-/ Musicalserie gekrönt. Viele Kritiker setzen auf die Netflix-Produktion "Stranger Things" als Gewinner in der Kategorie Drama. Die Mystery-Serie ist eine Hommage an die 1980er Jahre und erzählt die Geschichte einer Gruppe Kinder, die nach ihrem vermissten Freund Will suchen und dabei auf Regierungsverschwörungen und übernatürliche Phänomene stoßen. Weiterhin sind die HBO-Serien "Westworld" und "Game of Thrones" in dieser Kategorie nominiert. 

Ein anderer aussichtsreicher Kandidat im Serienbereich ist Rami Malek, der in "Mr. Robot" den persönlichkeitsgestörten Hacker Elliot Anderson verkörpert. Er ist für die Rolle als bester Hauptdarsteller nominiert. "Mr. Robot" erhielt bereits im letzten Jahr den Golden Globe als beste Dramaserie.

Für Deutschland im Rennen: "Toni Erdmann"

Die deutsche Hoffnungsträgerin schlechthin ist Regisseurin Maren Ade mit ihrem Film "Toni Erdmann". Der Film um die Vater-Tochter-Beziehung von Winfried und Ines ist in der Kategorie bester nicht-englischsprachiger Film nominiert und tritt unter anderem gegen "Elle" aus Frankreich und "Neruda" aus Chile an. "Toni Erdmann" hat bereits mehrere europäische Filmpreise gewonnen und steht auf der Shortlist für die Oscars.

Meryl Streep zum 30. Mal nominiert

Florence Foster Jenkins Film Meryl Streep (Constantin Film Verleih)

Meryl Streep als Florence Foster Jenkins

Meryl Streep ist die Rekordhalterin unter den Nominierten und Preisträgern. Sie ist für ihre Darbietung als Florence Foster Jenkins im gleichnamigen Film nominiert. Mit insgesamt 30 Nominierungen und acht gewonnenen Golden Globe Awards ist die Schauspielerin die meistnominierte und meistprämierte Darstellerin der seit 1944 stattfindenden Preisverleihung. In diesem Jahr soll mindestens ein weiterer Preis dazukommen: der Cecil B. DeMille-Ehrenpreis für Meryl Streeps Lebenswerk.

Über die Nominierten und Gewinner der Golden Globes entscheidet jedes Jahr die "Hollywood Foreign Press Association" (HFPA), eine kleine Gruppe internationaler Journalisten, die in Hollywood arbeiten. Präsentiert wird die diesjährige Show von US-Talkmaster Jimmy Fallon, der damit den britischen Komiker Ricky Gervais ablöst. Gervais hatte die Preisverleihung vier Jahre in Folge präsentiert und wesentlich durch seinen bissigen Humor geprägt.

In Deutschland müssen Filmfans lange aufbleiben oder früh aufstehen, wenn sie die Golden Globes live miterleben wollen: Die Verleihung der Trophäen findet in der Nacht vom 8. auf den 9. Januar 2017 ab 2.00 Uhr (MEZ) statt.

Die Redaktion empfiehlt

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.