1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Eurozone mit hohen Preisen

Teures Rohöl und Benzin halten die Inflation in der Euro-Zone auf hohem Niveau. Die jährliche Inflationsrate blieb im Juli im Vergleich zum Vormonat mit 2,5 Prozent stabil, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Montag in Luxemburg mit. Es handelt sich dabei um eine Schnellschätzung. Nach den Regeln der Europäischen Zentralbank ist nur bei Raten von bis zu 2 Prozent Preisstabilität im gemeinsamen Währungsgebiet mit den zwölf 12 EU-Staaten gewährleistet. Details zu den einzelnen Ländern wird Eurostat am 17. August mitteilen.
  • Datum 31.07.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8sGj
  • Datum 31.07.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8sGj