1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Ein Hoch auf das deutsche Bier

Brauereien in ganz Deutschland feiern traditionell am 23. April den "Tag des deutschen Bieres". An diesem Datum wurde im Jahr 1516 das Reinheitsgebot erlassen, eines der ersten Lebensmittelgesetze der Welt.

Brauereien, Brauereimuseen, Biergärten und Brauhäuser öffnen anlässlich des Geburtstags landauf landab ihre Tore und geben Einblicke in die Geschichte und Kunst des Brauens. Beliebt sind zum Beispiel die Führungen durch die Großbrauereien in Nordrhein-Westfalen. Vielerorts werden auch Verkostungen neu kreierter Biersorten angeboten. Ein Höhepunkt der Feierlichkeiten: In der bayerischen Landeshauptstadt München werden rund 1000 Liter Freibier ausgeschenkt, das extra an diesem Tag aus einem Brunnen sprudelt.

Bayern ist mit mehr als 600 Brauereien das Bundesland mit der größten Brauereidichte. Hier wurde 1516 auch das Reinheitsgebot verkündet, bis heute ein wichtiges Qualitätsmerkmal für deutsches Bier. Es besagt, dass Bier nur Wasser, Hopfen, Hefe und Gerste enthalten darf.

fm / ks (ddp, Brauerbund, NRW Tourismus)