1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Deutscher Film endlich wieder in Cannes

Erstmals seit über zehn Jahren ist wieder ein deutscher Film im Wettbewerb des Filmfestivals von Cannes. Ins Rennen um die Goldene Palme geht Hans Weingartners "Die fetten Jahre sind vorbei", teilte die Export-Union des Deutschen Films am Mittwoch in München mit. Der Film erzählt die Geschichte einer Freundschaft dreier sehr gegensätzlicher Jugendlicher, die sich gemeinsam für gesellschaftliche Veränderungen einsetzen.

Ebenfalls im Wettbewerb zu sehen ist der deutsche Kurzfilm "Der Schwimmer" von Klaus Hüttmann. Im offiziellen Programm außer Konkurrenz läuft zudem die französisch belgisch-deutsch-spanische Koproduktion "Salvador Allende" des Regisseurs Patricio Guzmán. In der Sektion "Un Certain Regard" werden der deutsche Film "Marseille" von Angela Schanelec, die österreichisch-deutsche Koproduktion "Hotel" von Jessica Hausner und die mit deutscher Beteiligung entstandene internationale Koproduktion "Whisky" von Juan Pablo Rebella und Pablo Stoll gezeigt.

Der letzte deutsche Film im Wettbewerb von Cannes war 1993 Wim Wenders "In weiter Ferne so nah", der den Großen Preis der Jury gewann. Wenders war 1984 mit "Paris Texas" auch der bislang letzte deutsche Gewinner der Goldenen Palme.

  • Datum 21.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4w1R
  • Datum 21.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4w1R