1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle: Internet-Kooperation mit russischer Nachrichten-Agentur zum 60. Jahrestag des Kriegsendes

DW-WORLD.DE startet Pilotprojekt mit RIA Novosti


Das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 60 Jahren haben DW-WORLD.DE und die zweitgrößte russische Nachrichtenagentur RIA Novosti zum Anlass genommen, zwei getrennt voneinander entwickelte Internet-Projekte zu diesem Thema miteinander zu vernetzen. "Die Kooperation hat mehr als nur symbolische Bedeutung für das heutige Verhältnis zwischen Deutschland und Russland. Beide Seiten wollen einen kleinen Beitrag zur Entwicklung eines gemeinsamen deutsch-russischen Geschichtsbewusstseins leisten", sagte Guido Baumhauer, Chefredakteur des Internet-Angebots der Deutschen Welle, beim Start des Pilotprojekts in Bonn.


Das Ende des Zweiten Weltkriegs und des Nationalsozialismus in Deutschland am 8. Mai 1945 sei insbesondere für Deutsche und Russen "ein einschneidendes Ereignis in ihrer wechselvollen Geschichte", so Baumhauer. Die Russische Redaktion von DW-WORLD.DE stellte ein umfassendes Themenpaket mit teilweise bewegenden Beiträgen und Fotogalerien zusammen. Darüber hinaus bietet sie ein Online-Diskussionsforum zum 60. Jahrestag am 8. Mai 2005.


RIA Novosti hat das Internet-Projekt 9may.ru entwickelt. Das Kriegsende wird in Russland traditionell am 9. Mai gefeiert. Die Kooperation zwischen DW-WORLD.DE und der Agentur besteht in einer engen Vernetzung der jeweiligen Internet-Inhalte zum Kriegsende: So können sich deutsche Internet-User über russische Sichtweisen zum Ende des Weltkriegs informieren, russische Onliner können sich deutschen Perspektiven nähern. Guido Baumhauer: "Die Frage, wie Zeitzeugen, aber auch Vertreter der jüngeren Generation beider Länder, heute mit dem Kriegsende vor 60 Jahren umgehen, bietet enorme Chancen: unterschiedliche Standpunkte zu vergleichen und einen nachhaltigen Beitrag zur Völkerverständigung zwischen beiden Ländern zu leisten."


Auch Leonid Burmistrow, stellvertretender Generaldirektor von RIA Novosti, sieht in der Zusammenarbeit zwischen RIA Novosti und DW-WORLD.DE einen "wichtigen Schritt zum Verständnis dieses tragischen Ereignisses im 20. Jahrhundert". Hauptidee des Projekts 9may.ru sei es gewesen es zu zeigen, "dass der Krieg das Schicksal vieler Familien berührte – sowohl russischer als auch deutscher", so Burmistrow.


Beide Internet-Angebote werden in den kommenden Wochen erheblich ausgebaut und sind erreichbar unter www.dw-world.de/9may.

16. März 2005
84/05

  • Datum 16.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6NSU
  • Datum 16.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6NSU