1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle: Informationsportal zum Studienstandort Deutschland jetzt auch in Japanisch

DW-WORLD.DE und DAAD bieten gemeinsames Angebot für Studenten und Nachwuchswissenschaftler


Wer sich in Japan für einen Studien- oder Forschungsaufenthalt in Deutschland interessiert, kann ab sofort alle wichtigen Informationen dazu auf Japanisch im Internet abrufen. "Damit bietet die Deutsche Welle zum bevorstehenden Aktionsjahr 'Deutschland in Japan 2005/2006', das im April beginnt und mit einer Vielzahl von Veranstaltungen aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft auf den Standort Bundesrepublik aufmerksam machen soll, einen umfassenden Service für japanische Studenten und junge Wissenschaftler", so Guido Baumhauer, Chefredakteur von DW-Online. Mit dem Angebot baut der deutsche Auslandsrundfunk seine erfolgreiche Kooperation mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) weiter aus. Im Januar hatte DW-Online bereits eine arabischsprachige Ausgabe des Portals gestartet.


Neben Japanisch sind unter www.campus-germany.de Informationen auf Deutsch, Englisch, Chinesisch, Französisch, Russisch, Arabisch und Spanisch abrufbar. Alle Angaben zu den Themen Studieren, Forschen, Berufsbildung und Leben in Deutschland werden ständig aktualisiert, erweitert und durch News aus dem Hochschulbereich ergänzt. Das Portal stellt darüber hinaus 150 Hochschulstädte in der Bundesrepublik vor. Eine Studiengang-Suchmaschine erleichtert das Auffinden des geeigneten Studienorts.


Die mehr als 800 Texte werden durch über 2.000 Links sowie online abrufbare Audio- und Videoclips ergänzt. Interviews mit Studenten aus aller Welt und ihre persönlichen Eindrücke vom Leben in Deutschland eröffnen interessante und oft auch überraschende Perspektiven.


Das Internet-Portal campus-germany.de wurde im Rahmen der konzertierten Aktion "Internationales Marketing für den Bildungs- und Forschungsstandort Deutschland" geschaffen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung, auf dessen Initiative die Aktion im Jahr 2001 ins Leben gerufen wurde, finanziert das Portal.

10. Februar 2005
45/05

  • Datum 10.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6E1A
  • Datum 10.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6E1A