1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle: Gerda Meuer Leiterin der Fortbildungszentren und Journalistischen Ausbildung

DWFZ Hörfunk und Fernsehen jetzt unter einem Dach - Etablierung einer DW-Akademie Ziel von Intendant Bettermann

Gerda Meuer (44) ist vom Intendanten der Deutschen Welle, Erik Better­mann, zur Leiterin der neuen Hauptabteilung Deutsche Welle Fortbildungs­zentren (DWFZ) / Journalistische Ausbildung berufen worden. In dieser Funktion ist sie auch mit dem Aufbau der künftigen DW-Akademie betraut, in der alle externen Aus- und Fortbildungsaktivitäten des deutschen Aus­landsrundfunks zusammengefasst werden sollen.

Als Leiterin der neuen Hauptabteilung verantwortet Meuer zugleich die Aktivitäten des DWFZ Fernsehen in Berlin, dessen bisheriger Leiter Dr. Dietrich Berwanger in den Ruhestand getreten ist. Das DWFZ Hörfunk in Köln bleibt unter Leitung von Frank Lemke. Beide Zentren haben seit Mitte der Sechzigerjahre mehr als 17.500 Rundfunkfachkräfte aus Entwick­lungsländern und seit den Neunzigerjahren auch aus Osteuropa geschult.

"Wir werden die bedarfsorientierte Strategie der Fortbildung fortsetzen und einen neuen Schwerpunkt - den Bereich Online-Journalismus - verstärkt fördern. Dass wir dabei weiterhin stets den Aspekt der Förderung von Frauen aus unseren Zielgebieten berücksichtigen, ist selbstverständlich", betonte Intendant Bettermann.

Meuer studierte Germanistik, Film- und Fernsehwissenschaften und Geschichte an der Universität zu Köln. 1985-1987 war sie für die entwick­lungspolitische Presseagentur Inter Press Service in Bonn tätig. Nach einem sechsmonatigen Aufenthalt als Stipendiatin der Heinz-Kühn-Stiftung in Chile absolvierte sie 1987 ein Volontariat bei der Deutschen Welle. Anschließend war sie zwei Jahre in der Nachrichtenredaktion tätig. Von 1991 bis 1996 wechselte sie im Rahmen der Kooperation zwischen NHK/Radio Japan und DW nach Tokio, wo sie als Redakteurin und Korres­pondentin arbeitete. Zurück in Köln übernahm sie den Posten als Repor­terin in der Chefredaktion des Deutschen Programms von DW-RADIO. 1997 wurde sie dort Chefin vom Dienst und 1999 zugleich stellvertretende Chefredakteurin. Seit August 2000 war Meuer als Europa-Korrespondentin für DW-RADIO im Studio Brüssel.

16. Juli 2003

142/03

Foto auf Abruf: Tel. 0228.429-2022 oder Mail an: fotos@dw-world.de

Wenn Sie künftig Pressemitteilungen per E-Mail erhalten möchten - bitte

Mail an: dwkomm@dw-world.de

  • Datum 16.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3rfa
  • Datum 16.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3rfa