1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle: Cornelia Rabitz Leiterin des Russischen Programms von DW-RADIO

Cornelia Rabitz (53) ist von Intendant Erik Bettermann zur Leiterin des Russischen Programms von DW-RADIO berufen worden.

default

Seit 1980 bei der Deutschen Welle: Cornelia Rabitz



Nach einem Studium der Germanistik und Slawistik in Berlin und Mainz absolvierte Cornelia Rabitz ein Volontariat beim Deutschlandfunk (DLF) und war anschließend als freie Mitarbeiterin unter anderem bei DLF und WDR tätig. 1980 kam sie zur Deutschen Welle, wo sie zunächst in der Nachrichtenredaktion arbeitete. Später wechselte sie ins Deutsche Pro­gramm von DW-RADIO zum „Funkjournal“. Dort war sie als Reporterin, Moderatorin und Programmplanerin tätig.


1993 ging sie als Parlamentskorrespondentin ins Hauptstadtstudio Bonn; 1999 folgte der Umzug des Studios nach Berlin. Dort war sie seither vor allem für die Innenpolitik zuständig. Im Herbst 2003 kehrte sie zurück in die DW-Zentrale, die inzwischen ihrerseits von Köln nach Bonn umgesiedelt war. Bis zur Übernahme ihrer neuen Aufgabe als Leiterin des Russischen Programms am 1. Juli 2004 war sie in der Politikredaktion des Deutschen Programms tätig.


Das Russische Programm von DW-RADIO wird über Kurzwelle (täglich 11,5 Stunden) und über Satellit (13 Stunden) ausgestrahlt. Ende 2001 wurde zusätzlich ein täglich 30-minütiges Programmfenster für Zentralasien eingerichtet. DW-RADIO/Russisch hat an vielen Orten der Zielgebiete eigene Korrespondenten und arbeitet in den GUS-Staaten und im Baltikum mit zahlreichen Partnerstationen zusammen.

15. Juli 2004
141/04

Fotos auf Anfrage: T. 0228.429-2022

Mail: fotos@dw-world.de

  • Datum 19.07.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5JoK
  • Datum 19.07.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5JoK