1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Das Liga-Barometer

Wir halten den Finger an den Puls der Liga und lehnen uns aus dem Fenster. Ein Mitglied der DW-Sportredaktion blickt auf die bevorstehenden Bundesliga-Partien. Den 31. Spieltag tippt Andreas Sten-Ziemons.

Eintracht Frankfurt - Hannover 96 2:0
Die Frankfurter sind heimstark, die Hannoveraner auswärtsschwach. Zudem sitzt den 96ern die Angst im Nacken, auf der Zielgeraden doch noch ganz unten reinzurutschen. Das lähmt.

Frankfurt gewinnt mit 2:0 und sichert den Klassenerhalt

.

FC Augsburg - Hertha BSC 1:1
Nach einem schwachen Auftritt in Leverkusen läuft es für die Hertha in Augsburg etwas besser. Ein Sieg gelingt dennoch nicht, zum neunten Mal in Folge. Endergebnis 1:1 - Punkteteilung in Augsburg.

Borussia Dortmund - FSV Mainz 05 3:1
Auch wenn die Mannschaft "auf nur einer Felge" läuft. Dortmund lässt sich von seinen Fans nach vorne peitschen und verteidigt Platz zwei vor den Schalkern. Der BVB besiegt den FSV Mainz 05 mit 3:1. Der FSV muss weiter auf den ersten Auswärtssieg in Dortmund warten.

SV Werder Bremen - 1899 Hoffenheim 0:3
Bremen ist noch nicht ganz über den Berg und tut sich auch gegen die Hoffenheimer wieder schwer mit dem Tore schießen. Ganz anders die Gäste - Bremen fängt sich eine 0:3-Heimschlappe ein und muss weiter zittern.

SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach 0:1
Mönchengladbach möchte noch auf Platz vier springen und tut alles dafür, im Rennen zu bleiben. Beim Sportclub brauchen die "Fohlen" viel Geduld, letztlich aber setzen sie sich mit 1:0 durch.

Eintracht Braunschweig - FC Bayern München 1:3
Es ist das Duell David gegen Goliath, der Tabellenletzte empfängt den Ersten. Ganz so klar sind die Verhältnisse auf dem Rasen aber nicht. Braunschweig verlangt den Bayern, die mit den Köpfen schon beim Spiel gegen Real Madrid sind, viel ab und verliert nur mit 1:3.

Hamburger SV - VfL Wolfsburg 0:2
Was für Gladbach gilt, gilt auch für Wolfsburg. Der VfL will in die Champions League, der HSV ist da nur die nächste Hürde. Den Hamburgern fehlt offensiv ohne Lasogga die Durchschlagskraft und hinten (mal wieder) die Ordnung. Anders als im Pokal gegen Dortmund nutzt der VfL das diesmal gnadenlos aus.

1. FC Nürnberg - Bayer 04 Leverkusen 1:2
Stefan Kießling kommt aus Nürnberg und trifft besonders gerne gegen seinen Ex-"Club". Auch diesmal netzt er wieder ein und trägt zum 2:1-Auswärtserfolg der Werkself bei.

VfB Stuttgart - FC Schalke 04 1:2
Die Stuttgarter schaffen es einfach nicht, sich von den Abstiegsplätzen abzusetzen. Auch gegen Schalke stimmt die Leistung, doch am Ende gewinnen die "Königsblauen". Der VfB bleibt dennoch 15., weil die Konkurrenz aus Hamburg, Nürnberg und Braunschweig ebenfalls nicht punktet.

Dieser Tipp landet auch im Kick-Off!-Tippspiel, wo wir unter dem Namen "DW Sport" im Rennen sind.

Und so haben wir am 30. Spieltag getippt:

Der Kollege Martin Schütz hat für die DW-Sportredaktion leider nur vier Punkte gesammelt. Nachdem er am Freitagabend beim Schalker Sieg gegen Frankfurt mit einem Volltreffer startete, konnte er bei den restlichen acht Spielen kaum noch nachlegen. Immerhin sichert er unseren Verbleib in den Top 350 der Rangliste: Mit 171 Punkten sind wir in der Gesamtwertung jetzt 346.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links