1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Chinesen trinken mehr Bier

Der Bierdurst der Chinesen hat den Brauereien im vergangenen Jahr ein Absatzplus beschert. Die weltweite Bierproduktion stieg 2007 um fünf Prozent auf 1,8 Milliarden Hektoliter, wie aus einem am Dienstag veröffentlichten Bericht des weltgrößten Hopfenhändlers Joh. Barth & Sohn hervorgeht. Fast die Hälfte des Zuwachses um 91 Millionen Hektoliter gehe auf China zurück, das inzwischen 22 Prozent der weltweiten Bierproduktion ausmache. Gleichzeitig schwindet die Bedeutung deutscher Brauereien zusehends. Die 40 größten Brauereigruppen hatte 2007 laut Studie einen Anteil von 85 Prozent an der weltweiten Bierproduktion gehabt. Unter ihnen finden sich nur noch drei deutsche: Radeberger, Bitburger und Oettinger.