1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Champions League

Champions League: Dortmund gegen Real, FCB erwartet Paris

Ein Hammerlos für den FC Bayern München und zwei sehr lösbare Aufgaben. Borussia Dortmund erwischt dagegen in der Champions League schwere Gegner, unter anderem Real Madrid. RB Leipzig darf auf das Achtelfinale hoffen.

Der FC Bayern München trifft auf das neureiche Paris mit 222-Millionen-Euro-Neuzugang Neymar. Paris Saint-Germain landet bei der Auslosung der Champions League in der Gruppe des FCB. Borussia Dortmund muss mal wieder gegen Real Madrid ran und Königsklassen-Debütant Leipzig hat Losglück. Das Bundesliga-Trio bekam also bei der Gruppenauslosung am Donnerstagabend in Monaco attraktive, aber machbare Aufgaben zugeteilt.

Zwei leichte Lose für die Bayern und ein sehr besonderes

Der deutsche Fußball-Meister aus München trifft in der Vorrundengruppe B neben PSG noch auf RSC Anderlecht mit dem früheren Nürnberger Trainer René Weiler und auf den schottischen Traditionsclub Celtic Glasgow. Insgesamt eine gute Gruppe für die Bayern, die damit auch auf den Verein treffen, den sie zuletzt für die hohe Ablösesumme für Neymar kritisierten. "Insgesamt haben wir gute Chancen weiterzukommen", sagte Marketingvorstand Andreas Jung, der sich besonders auf die Stimmung im Celtic Parc freut. "Es ist ein Traum, die Champions League zu gewinnen", hatte Trainer Carlo Ancelotti schon vor der Auslosung gesagt: "Unsere Mannschaft hat die Möglichkeit und die Qualität dazu. Es ist aber nicht einfach, das wissen wir. Aber wir werden versuchen, besser abzuschneiden als letztes Jahr." Die Bayern waren in der vergangenen Saison bereits im Viertelfinale am späteren Sieger Real Madrid gescheitert.

Für den BVB geht die Reise wie schon im Vorjahr zu Real und Welt- und Europafußballer Cristiano Ronaldo. Weitere Gegner in Gruppe H sind Tottenham Hotspur und Apoel Nikosia. Am Rande der Auslosung widersprach Hans-Joachim Watzke den Medienberichten, wonach der Wechsel von Ousmane Dembélé feststehe: "Die Entscheidung naht, aber es gibt noch keine. Wir sind nicht der Klub, der so an die Öffentlichkeit geht. Es gibt kein fixes Agreement", sagte der BVB-Geschäftsführer.

Leipzig blickt optimistisch auf die Premiere

Den deutschen Vize-Meister RB Leipzig hätte es in seiner ersten Saison auf der internationalen Bühne weitaus schlimmer treffen können. Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl bekommt es in Gruppe G mit dem französischen Champion AS Monaco, dem FC Porto und Besiktas Istanbul zu tun. 1899 Hoffenheim hatte am Mittwochabend im Playoff-Rückspiel beim FC Liverpool mit Jürgen Klopp die Chance auf seine Europacup-Premiere in der Champions League verpasst. Die Elf von Trainer Julian Nagelsmann erfährt am Freitag ebenso wie der 1. FC Köln und Hertha BSC, gegen wen es in der Europa League geht.

Großes Ziel aller Clubs ist das Finale am 26. Mai 2018 in Kiew. Der erste Spieltag findet am 12. und 13. September statt. Nach dem Ende der Gruppenphase im Dezember ziehen die Teams auf Platz eins und zwei in die K.o.-Runde ein. Die Dritten dürfen immerhin in der Europa League weiterspielen. Für die Gruppenletzten ist die Europacup-Saison vorbei. Am 11. Dezember werden die Achtelfinal-Partien ausgelost. 

Die Champions League im Überblick:

Gruppe A: Benfica Lissabon, Manchester United, FC Basel, ZSKA Moskau

Gruppe B: FC Bayern München, Paris Saint-Germain, RSC Anderlecht, Celtic Glasgow

Gruppe C: FC Chelsea, Atlético Madrid, AS Rom, Karabach Agdam

Gruppe D: Juventus Turin, FC Barcelona, Olympiakos Piräus, Sporting Lissabon

Gruppe E: Spartak Moskau, FC Sevilla, FC Liverpool, NK Maribor

Gruppe F: Schachtar Donezk, Manchester City, SSC Neapel, Feyenoord Rotterdam

Gruppe G: AS Monaco, FC Porto, Besiktas, RB Leipzig

Gruppe H: Real Madrid, Borussia Dortmund, Tottenham Hotspur, Apoel Nikosia

 

Die Auslosung im Re-Live:

19:03 Uhr: Cristiano Ronaldo und Lieke Martens sind Europas Fußballer des Jahres - herzlichen Glückwunsch! Und das war unser Liveblog von der Auslosung in Monaco.

18:55 Uhr: Erste Bilanz: Ein Hammerlos (Paris) für die Bayern und zwei sehr lösbare Aufgaben - insgesamt der übliche Losdusel für die Münchener. Vizemeister RB Leipzig startet gegen starke, aber schlagbare Gegner in die erste Königsklasse-Saison, auch weil Monaco viel Qualität gehen lassen muss. Dortmund hat mit Madrid den Titelverteidiger in der Gruppe: Real Madrid. Tottenham und Nikosia sind unbequeme Gegner - das wird kein Selbstläufer für die Borussia...

18:54 Uhr: Puh, das war ein Schweinsgalopp, wie man in Deutschland sagt! Die UEFA hat das Ausloseprozedere beschleunigt, da muss man erst einmal hinterher kommen...

18:51 Uhr: Hier die Übersicht zum Mitschreiben:

Gruppe A: Benfica Lissabon, Manchester United, FC Basel, ZSKA Moskau

Gruppe B: FC Bayern München, Paris Saint-Germain, RSC Anderlecht, Celtic Glasgow

Gruppe C: FC Chelsea, Atlético Madrid, AS Rom, Karabach Agdam

Gruppe D: Juventus Turin, FC Barcelona, Olympiakos Piräus, Sporting Lissabon

Gruppe E: Spartak Moskau, FC Sevilla, FC Liverpool, NK Maribor

Gruppe F: Schachtar Donezk, Manchester City, SSC Neapel, Feyenoord Rotterdam

Gruppe G: AS Monaco, FC Porto, Besiktas, RB Leipzig

Gruppe H: Real Madrid, Borussia Dortmund, Tottenham Hotspur, Apoel Nikosia

18:50 Uhr: Celtic Glasgow ist der letzte Gegner für Bayern München. Ein gutes Los für die Bayern!

18:49 Uhr: Sporting Lissabon wird in die Gruppe D mit Barcelona, Juve und Piräus gelost.

18:49 Uhr: Schachtar Donezk, Manchester City, SSC Neapel, Feyenoord Rotterdam spielen in Gruppe F.

18:48 Uhr: Die Gruppe C ist nun komplett: FC Chelsea, Atlético Madrid, AS Rom, Karabach Agdam.

18:46 Uhr: Eine machbare Gruppe für die Neulinge aus Leipzig... und dennoch eine große Herausforderung.

18:45 Uhr: RB Leipzig ist gezogen! Und die Bullen treffen auf Monaco, Porto und Besiktas! 

18:44 Uhr: Der Stürmer der Saison: Natürlich Cristiano Ronaldo!

18:42 Uhr: Gruppe F: Schachtar Donezk, Manchester City, SSC Neapel

18:41 Uhr: Olympiakos Piräus trifft auf Juve und denFC Barcelona.

18:40 Uhr: Gruppe C: FC Chelsea, Atlético Madrid, AS Rom.

18:39 Uhr: Besiktas kommt in eine Gruppe mit AS Monaco und dem FC Porto. Der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp kommt in die Gruppe mit Spartak Moskau und dem FC Sevilla.

18:38 Uhr: Der FC Basel muss an Benfica Lissabon und Manchester United vorbei, wenn sie eine Runde weiter wollen.

18:37 Uhr: Der dritte Topf wird nun gelost: RSC Anderlecht wird dem FC Bayern und PSG zugelost.

18:36 Uhr: Zwischendurch eine Ehrung: Wieder geht sie an einen Spieler von Real Madrid: Luka Modric ist bester Mittelfeldspieler Europas.

18:34 Uhr: Der FC Barcelona muss gegen Juventus Turin ran. Ein echter Knaller in der Vorrunde!

18:32 Uhr: Alte Bekannte: Borussia Dortmund trifft - wie so oft - auf Real Madrid.

18:31 Uhr: Manchester City kommt zu Schachtar in die Gruppe F und der FC Sevilla wird der Gruppe mit Spartak Moskau zugelost.

18:30 Uhr: Der vielleicht derzeit reichste oder sagen wir: liquideste Klub der Welt kommt in die Bayern-Gruppe B: Paris Saint Germain! 

18:29 Uhr: Manchester United ist zurück in der Champions League und trifft unter anderem auf Benfica Lissabon.

18:28 Uhr: Der FC Porto kommt zu AS Monaco in die Gruppe G.

18:25 Uhr: Und nun also der Preis für Europas Verteidiger des Jahres: Sergio Ramos.

18:24 Uhr: Real Madrid wird in die Gruppe H gelost.

18:22 Uhr: Moanco wird Kopf der Gruppe G, Donezk kommt in Gruppe F. 

18:21 Uhr: Der FC Bayern München ist gezogen. Der deutsche Rekordmeister kommt in Gruppe B. Aber wer noch?

18:20 Uhr: Benfica Lissabon ist der Kopf in Gruppe A. 

18:19 Uhr: Chelsea ist der Gruppenkopf von Gruppe C.

18:17 Uhr: Lossfee Francesco Totti zieht das erste Los: Spartak Moskau. Die Russen kommen in Gruppe E. Eine durchaus interessante Gruppe, sagen wir es so...

18:16 Uhr: Die Stimmungslage bei den meisten Beteiligten fast Arjen Robben kurz zusammen:

18:14 Uhr: Und nun also doch schon die Auslosung. Es soll nun losgehen. Ein kleiner Schlingerkurs, diese Veranstaltung.

18:12 Uhr: Doch bevor es losgeht: Die Kür von Europas Fußballer des Jahres, inklusive der Unterkategorien Spielerin des Jahres der UEFA, sowie der beste Torhüter, Verteidiger, Mittelfeldspieler und Angreifer. Los geht es mit dem Torhüter des Jahres: Gianluigi Buffon!

18:06 Uhr: Zur Erklärung: In Lostopf 1 befinden sich der Titelverteidiger sowie die Meister jener Nationen, die in der Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) auf den Rängen 1 bis 7 liegen. Also die echten Schwergewichte. 

18:04 Uhr: Alexander Ceferin, Präsident der UEFA und seit einem Jahr im Amt, betritt die Bühne. Die Champions League ist das Hochglanzprodukt der UEFA und finanziell mit Abstand der wichtigste Wettbewerb.

18:02 Uhr: Die Fans der Bundesligisten FC Bayern, RB Leipzig und Borussia Dortmund fiebern diesem Event entgegen: Auf wen treffen Sie in der Gruppenphase der Champions League?

18:00 Uhr: Die Auslosung in Monaco hat begonnen!

17:57 Uhr: Schwere Gruppen, hohe Prämien - das müssen Sie über die Auslosung wissen.

17:50 Uhr: Um 18.00 Uhr beginnt die große Show: Die europäische Königsklasse wird ausgelost. Im Grimaldi Forum in Monaco werden die Gruppen für die Champions League 2017/2018 per Los ermittelt. Alle Infos hier im Liveblog.

Die Redaktion empfiehlt