1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

BVB startet meisterlich

Borussia Dortmund hat die 49. Bundesliga-Saison mit einem souveränen 3:1-Sieg über den Hamburger SV eröffnet. Zu Saisonbeginn sind die Erwartungen unterschiedlich: Meister BVB stapelt tief, die Bayern wollen den Titel.

Der Dortmunder Torschütze Kevin Großkreutz (l) jubelt mit Mario Götze (2.v.tr.) und Mats Hummels (r) über sein Tor. (Foto: Roland Weihrauch dpa/lnw)

Der erste Torschütze der Saison: Großkreutz

Tempofußball, Kurzpassspiel und Torchancen im Minutentakt: Das, was Borussia Dortmund in der ersten Halbzeit gegen den Hamburger SV ablieferte, erinnerte doch stark an die überragenden Leistungen der abgelaufenen Saison. Das erste Tor der neuen Spielzeit erzielte dann auch standesgemäß ein Dortmunder: Kevin Großkreutz in der 17. Minute. Großkreutz traf später noch einmal (48.). Das 2:0 durch den stark aufspielenden Mario Götze fiel in der 29. Minute – nach einem Doppelpass per Hackentrick. Hamburg fand schwer in die Partie und kam erst nach dem 1:3-Anschlusstreffer durch Robert Tesche (79.) besser ins Spiel. Der Dortmunder 3:1 (2:0)-Sieg war dennoch hochverdient. Der BVB macht da weiter, wo er im Mai aufgehört hat und ist (vorübergehend) erster Tabellenführer der neuen Spielzeit.

Bayern äußerst titelhungrig

Als größter Favorit auf den Titel gilt vor der Saison aber mal wieder der FC Bayern München. Kaum geändert hat sich der Kurs beim Rekordmeister, der vor der Saison wieder kräftig aufrüstete. Da die Münchner in der Vorsaison fast doppelt so viele Gegentore wie Dortmund kassierten, wurde die Defensive gestärkt, unter anderem mit den Nationalspielern Jérôme Boateng und Manuel Neuer. Schon im ersten Spiel gegen die "Fohlen" aus Mönchengladbach soll das Gesicht des neuen FC Bayern erkennbar werden. Das Selbstbewusstsein ist jedenfalls schon zurück: "Es ist uns eigentlich relativ egal, ob wir der Gejagte oder der Jäger sind. Wir wollen Meister werden. Alles andere ist nicht wichtig", stellte Stürmer Mario Gomez klar.

Gestürzte Kapitäne

Lukas Podolski jubelt (Foto: DeFodi.de)

Ist seine Kapitänsbinde los: Kölns Lukas Podolski

Sehr wichtig schien dagegen in der Vorbereitung die Kapitänsfrage zu sein. Beim 1. FC Köln sorgte die Absetzung von "Prinz" Lukas Podolski für Ärger und bei Auftaktgegner Wolfsburg verlor Marcel Schäfer seine Kapitänsbinde. Sein Trainer Felix Magath erwartet nach dem Aus im DFB-Pokal auch in der Liga einen schweren Start: "Wir wollen nach wie vor nach oben und ich bin zuversichtlich, auch wenn wir zu Beginn vielleicht nicht zu den Favoriten zählen und auch einen unruhigen Start hinlegen werden." Dennoch ist Magath sicher, dass der VfL "eine gute Rolle" in der Liga spielen werde.

Das hofft auch der FC Schalke 04, der nach dem Beinahe-Abstieg im Vorjahr nun endlich wieder nach oben schaut und mit seinen Stars wie Raúl auch in der Liga überzeugen will. In Stuttgart treffen die Königsblauen auf den VfB, der ebenfalls Anspruch und Wirklichkeit wieder in Einklang bringen möchte.

Augsburg suspendiert Stürmer Thurk

Michael Thurk (Foto: AP)

Augsburg und Michael Thurk gehen getrennte Wege

Und die Aufsteiger? Augsburg sorgte schon vor dem ersten Bundesligaspiel in der Vereinsgeschichte gegen den SC Freiburg für Aufsehen: Denn mit Publikumsliebling Michael Thurk wurde der erfahrenste Stürmer suspendiert – aus sportlichen Gründen, doch nicht nur, wie Geschäftsführer Andreas Rettig andeutete: "Es gab nicht einen, sondern mehrere Zwischenfälle mit Thurk. Auch schon unter dem Vorgänger von Jos Luhukay, Holger Fach, der Thurk auch schon suspendiert hatte."

Groß ist die Erwartungshaltung in Berlin, denn die Hertha kehrt als souveräner Zweitligameister in das Oberhaus zurück und soll dort an alte Erfolge anknüpfen. Zum Auftakt kommt Nürnberg ins Olympiastadion, vor zwei Jahren noch Berlins Konkurrent im Abstiegskampf.

Schafft Bremen die Wende?

Ein echtes Topspiel erwartet die Zuschauer in Mainz, wo in der nagelneuen Arena Vizemeister Leverkusen erwartet wird. Ebenso spannend ist die Partie Werder Bremen gegen den 1. FC Kaiserslautern und die Frage, ob Bremen die Talsohle nun durchschritten hat. Die Antwort dazu fällt nun endlich wieder auf dem Platz.

Autoren: Joscha Weber / Olivia Fritz

Redaktion: Christian Walz

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links