1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Bundestagswahl 2002

Rot-Grün regiert für weitere vier Jahre. Am 17. Oktober 2002 konstituierte sich der 15. Deutsche Bundestag. Das Parlament wählte am 22. Oktober den SPD-Vorsitzenden Gerhard Schröder erneut zum Bundeskanzler.

Zuvor hatte Deutschland einen zuletzt spannenden Wahlkampf erlebt, dessen Ausgang erst am späten Wahlabend feststand. Sowohl die Sozialdemokraten von Bundeskanzler Gerhard Schröder als auch CDU/CSU kamen jeweils auf 38,5 Prozent. Allerdings ist dank der vier Überhangmandate die SPD im 15. Bundestag die größte Fraktion. Schröder kann somit seine zweite Amtszeit beginnen, wenn auch unter deutlich anderen Vorzeichen als noch 1998. Denn der Regierungskoalition steht im Bundesrat eine Mehrheit von CDU/FDP-regierten Länder entgegen, die das Regieren schwer machen wird.

DW-WORLD hat die wichtigsten Ereignisse und Einschätzungen zusammengefasst. In diesem Dossier finden Sie Artikel zu folgenden Themen:

  • Wahlkampf
  • Tag der Entscheidung
  • Bilanz und Regierungsbildung
  • Links zur Bundestagswahl
  • Multimedia-Archiv

Die Redaktion empfiehlt