1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Bier verboten, Wodka erlaubt

In Russland soll Biertrinken in der Öffentlichkeit in Zukunft mit einer Geldstrafe geahndet werden. Die russische Staatsduma stimmte Rundfunkberichten zufolge am Freitag (29.10.2004) in letzter Lesung für eine entsprechende Gesetzesänderung. Demnach gilt das Bierverbot nicht nur auf Straßen und in Parks, sondern auch in Stadien und in Bus und Bahn. Und zwar sogar für alkoholfreie Biersorten. Gaststätten dürfen jedoch weiterhin wie bisher ausschenken.

Das neue Gesetz, das am 1. April 2005 in Kraft treten soll, verbietet auch den Bierverkauf in der Nähe von Schulen und Krankenhäusern. Wer dagegen verstößt, soll umgerechnet 2,70 Euro Strafe zahlen. Die Befürworter des Verbots begründeten die Maßnahmen mit Gesundheitsrisiken durch den in den vergangenen Jahren stark gestiegenen Bierkonsum in Russland. Ob das Verbot die Alkohol-Gelage wirklich eindämmen würde, ist fraglich: Nach dem Gesetz bliebe Wodka-Trinken erlaubt.