1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Wolfsburgerinnen droht Champions-League-K.o.

Titelverteidiger VfL Wolfsburg steht nach der Heimniederlage gegen Paris St. Germain vor dem Aus in der Champions League der Frauen. VfL-Trainer Kellermann wird auf die Tribüne verbannt.

Jubel um die Pariser Torschützin Sabrina Delannoy. Foto: dpa-pa

Jubel um die Pariser Torschützin Sabrina Delannoy (2.v.r.)

Den Fußballerinnen des VfL Wolfsburg droht das Aus im Halbfinale der Champions League. Der deutsche Meister unterlag im Hinspiel der Vorschlussrunde auf eigenem Platz dem französischen Vizemeister Paris St. Germain mit 0:2 (0:2). Damit muss der

Titelverteidiger

am Sonntag (Anstoß 18.00 Uhr MESZ) im Rückspiel in Frankreich auf ein kleines Wunder hoffen, um doch noch zum dritten Mal in Folge den Titel in der europäischen Königsklasse gewinnen zu können.

Sabrina Delannoy brachte Paris nach zwölf Minuten per Foulelfmeter in Führung. Den zweiten Treffer für die Gäste erzielte Shirley Cruz Traña in der 26. Minute. Damit war die erste Niederlage im 25. Champions-League-Spiel für den VfL perfekt. In einer hektischen Schlussphase wurde VfL-Trainer Ralf Kellermann in der 82. Minute auf die Tribüne verwiesen. Paris-Spielerin Kheira Hamraoui sah in der 87. Minute wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. Mit Annike Krahn und Linda Bresonik standen für Paris auch zwei deutsche Spielerinnen auf dem Platz. Sie waren 2012 vom FCR 2001 Duisburg nach Frankreich gewechselt.

sn/ck (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt