1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Weltstar des deutschsprachigen Kinos: Maximilian Schell wird 80 Jahre alt

Macimilian Schell in einer Szene des Films Das Urteil von Nürnberg (Foto: picture alliance)

In den letzten Jahren ist das deutschsprachige Kino ja schon fast ein wenig Oscarverwöhnt durch all die Nominierungen und Auszeichnungen. Das war 1961 völlig anders, als Maximilian Schell für seine Rolle des Anwalts Hans Rolfe im Film "Das Urteil von Nürnberg" einen Oscar als bester Schauspieler erhielt (unser Bild). Danach war der gebürtige Wiener in aller Munde, spielte in Hollywood und Europa, wurde mit Preisen überschüttet und inszenierte auch selbst erfolgreich Filme. Maximilian Schell war viele Jahre eines der internationalen Aushängeschilder des deutschsprachigen Kinos, auch als Bühnenmime populär. In den letzten Jahren ist es ein wenig stiller um ihn geworden, ab und zu tritt er noch in Fernsehfilmen auf. Jetzt feiert er seinen 80.Geburtstag (8.Dezember).

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.