1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kunst

Vincent van Gogh: Skizzenbuch aufgetaucht

Das niederländische Künstlergenie hat nicht nur gemalt, sondern auch großartige Zeichnungen geschaffen. Nun ist ein unbekanntes Skizzenheft in Frankreich entdeckt worden. Es soll im November als Buch erscheinen.

Vincent van Gogh

malte exzessiv Sonnenblumen, schnitt sich ein Ohr ab und revolutionierte ganz nebenbei die moderne Kunst. Der Künstler des Post-Impressionismus arbeitete unermüdlich, bis er sich 1890 im Alter von 37 Jahren das Leben nahm. Der Niederländer, der seine letzten Lebensjahre in Südfrankreich verlebte, war nicht nur ein begnadeter Maler, sondern auch ein Zeichner mit Blick für das Wesentliche. Mindestens 1000 Zeichnungen hat er hinterlassen. Nun scheinen noch ein paar mehr hinzugekommen zu sein.

Bernard Comment vom Pariser Verlagshaus Éditions du Seuil teilte mit, er habe ein Skizzenbuch gefunden, das nur die Besitzer und er selbst bisher zu Gesicht bekommen hätten.

Van Gogh Skizzenbuch entstand in Arles

Über die Herkunft, die Anzahl der Zeichnungen oder den Preis des Buchs hat er allerdings noch nichts verraten. Mitte November soll die Publikation unter dem Titel "Vincent van Gogh, Le Brouillard d'Arles" (der Nebel von Arles), bei einer internationalen Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt werden.Van Gogh hat von Februar 1888 bis Mai 1889 in Arles gelebt. Dort sind die Zeichnungen wohl entstanden.

Die Geheimhaltung sei ein Kniefall vor der Bedeutung des Skizzenbuchs, so Bernard Comment, der nach eigenen Angaben schon seit anderthalb Jahren von der Existenz der Zeichnungen weiß. Das Skizzenbuch enthalte mehr als zehn wichtige Werke. Eine wissenschaftliche Untersuchung habe den Nachweis erbracht, dass es sich bei dem Fund um echte van Goghs handele, so Comment.

Vincent van Gogh wurde am 30. März 1853 in Zundert in den Niederlanden geboren. Er starb am 20. Juli 1890 in Auvers-sur-Oise in Frankreich.

so/se (AFP/La Libération)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema