1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Formel 1

Vettel holt Pole Position in Sotschi

Die erste Startreihe beim Formel-1-Grand-Prix in Sotschi leuchtet rot. Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen lassen in der Qualifikation die Silberpfeile hinter sich.

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat seine erste Pole Position seit anderthalb Jahren eingefahren. Der viermalige Weltmeister startet am Sonntag (14 Uhr MESZ) vom ersten Platz in den Großen Preis von Russland. Der WM-Spitzenreiter setzte sich in der Qualifikation in Sotschi vor seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen aus Finnland durch. Vettel fuhr die Bestzeit in seiner letzten Runde. "Alles tipptopp", freute sich der 29-Jährige hinterher. "Ich wusste, dass es knapp werden würde. Als ich dann vor Kimi lag, wusste ich, dass ich ganz vorn bin. Natürlich habe ich mich riesig gefreut. Das Auto hat sich toll angefühlt."

Ferrari gegen Mercedes

Vettel in Sotsch beim Qualifiying. Getty Images

Schnelle Ferraris

Die Plätze drei und vier belegten die Mercedes-Piloten Valtteri Bottas aus Finnland und Lewis Hamilton aus Großbritannien. Hamilton hatte einen Rückstand von über einer halben Sekunde auf Vettel. "Ich war heute einfach nicht schnell genug", räumte der 32-jährige Brite ein. "Aber abgerechnet wird beim Rennen." Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff wies darauf hin, dass die beiden Ferraris auch schon in den Trainingstagen zuvor sehr schnell unterwegs gewesen seien. Doch die Abstände seien gering: "Es ist Ferrari gegen Mercedes, dahinter gibt es einen großen Abstand."

Auf den fünften Startplatz fuhr der Australier Daniel Ricciardo im Red Bull. Sechster wurde der Brasilianer Felipe Massa im Williams. Hinter dem Niederländer Max Verstappen im zweiten Red Bull landete Niko Hülkenberg im Renault auf dem achten Rang. Sauber-Pilot Pascal Wehrlein startet vom 17. Platz aus.

"Ich bin sicher, dass es am Sonntag knapp wird", sagte Vettel. "Wir werden versuchen, den Schwung aus der Qualifikation mit ins Rennen zu nehmen." Vor dem vierten Saisonrennen führt Vettel in der WM-Gesamtwertung mit 68 Punkten vor Hamilton (61), Bottas (38) und Räikkönen (34).

sn/ck (sid, dpa, Sky)

Die Redaktion empfiehlt