1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

USA: Nichts geht mehr nach Nordkorea

Es ist eine Reaktion auf die jüngsten Atom- und Raketentests Nordkoreas. Die USA haben ihre Wirtschaftssanktionen gegen das asiatische Land verschärft.

Künftig ist jeder Warenexport von den USA nach Nordkorea untersagt – so steht es in einer am Mittwoch veröffentlichten Anordnung von US-Präsident Barack Obama. Außerdem wird das gesamte Vermögen Nordkoreas eingefroren. "Die USA und die Weltgemeinschaft werden die rechtswidrigen Aktivitäten Nordkoreas im atomaren Bereich und im Bereich der ballistischen Raketen nicht tolerieren", sagte Präsidialamtssprecher Josh Earnest. Obama betonte, die Maßnahme sei nicht gegen das nordkoreanische Volk, sondern gegen die kommunistische Regierung des abgeschotteten Staates gerichtet.

Von wenig auf Null

Bislang gab es in den USA kein vollständiges Handelsverbot mit Nordkorea. Ein begrenzter Handel blieb erlaubt, obwohl er in der Praxis nur sehr gering ausfiel.

Nordkorea hatte am 6. Januar seinen vierten Atomwaffentest seit dem Jahr 2006 und einen Monat später den Start einer ballistischen Rakete bekanntgegeben. Beides verstieß gegen UN-Resolutionen. Der UN-Sicherheitsrat beschloss daraufhin Anfang März die bislang schärfsten Sanktionen gegen das international isolierte Land.

fab/ml (afp, rtr)