1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Typisch deutsch

Typisch deutsch

Jeder kann singen, das ist Simon Halseys Philosophie.

Video ansehen 25:56

Beiträge zu diesen Themen bieten Diskussionsstoff und ergänzen das Gespräch bei „typisch

deutsch“. Hajo Schumacher befragt Simon Halsey zu seinen Erfolgen mit dem Rundfunkchor Berlin und zu seinen vielfältigen Chorinitiativen für Laien. Außerdem wird es weihnachtlich, wobei es um die Bedeutung von Familie heute und die Weihnachtsgeschichte geht.

Kurzbiographie

Simon Halsey ist immer in Bewegung. Seit 2001 pendelt der weltweit gefragte Chordirigent zwischen seinem Chor und seiner Familie in Birmingham und seiner Arbeit in Berlin, wo der zweifache Vater den renommierten Rundfunkchor Berlin leitet. Drei Grammys hat das Ensemble unter seiner Leitung schon gewonnen, zuletzt im Februar 2011.

Simon Halsey wurde 1958 in London geboren und entstammt einer Musikerfamilie. Schon sein Vater war Chorleiter, seine Mutter Sängerin. Er studierte am Royal College of Music in London und wollte eigentlich Orchester dirigieren. Doch davon hielt ihn der Dirigent Simon Rattle ab, der ihn 1983 ins englische Birmingham holte. Rattle leitete damals das City of Birmingham Symphony Orchestra und machte den erst 24-jährigen Halsey zum Chefdirigenten des Chores, den er bis heute leitet.

Neue Zuhörer für die Chormusik zu begeistern und Kindern den Zugang zu klassischer Musik zu ermöglichen, sind zwei Ziele, für die Simon Halsey mit viel Energie arbeitet. Berührungsängste kennt er nicht - in Technoclubs tritt er mit seinem Chor ebenso gern auf, wie er Grundschulen besucht. Kultstatus genießen die „Mitsingkonzerte“ in der Berliner Philharmonie, wo seit 2003 über 1000 Laiensänger mit den Profis des Rundfunkchores einmal im Jahr gemeinsam auftreten.

Für seine zahlreichen Verdienste um die Chormusik erhielt Simon Halsey 2010 das Bundesverdienstkreuz.