1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Typisch deutsch

Typisch deutsch

Alfred Ritter ist der zweitgrößte Schokoladenproduzent Deutschlands. Mit dem Werbeslogan „Quadratisch, praktisch gut“ wurde der 1912 in Stuttgart gegründete Familienbetrieb schnell Deutschland weit bekannt.

Video ansehen 39:41

Alfred T. Ritter leitet seit 2005 die Alfred Ritter GmbH, den nach Milka zweitgrößten Schokoladenproduzenten in Deutschland. Mit dem Werbeslogan „Quadratisch, praktisch gut“ wurde der 1912 in Stuttgart gegründete Schokoladenhersteller schnell über Deutschland hinaus bekannt.

Alfred Ritter wurde 1953 in Stuttgart geboren. Der studierte Volkswirt und Psychologe machte sich zunächst als Psychotherapeut in Heidelberg selbstständig. Als es Mitte der 80er Jahre mit der Firma abwärts ging, gab Ritter seine Praxis auf und stieg als Vorsitzender des Beirates bei dem schwäbischen Traditionsunternehmen ein. Trotz einiger Rückschläge gelang es dem heute 60-Jährigen, die traditionsreiche Marke wieder auf Kurs zu bringen und das internationale Geschäft auszubauen.

Nebenbei engagiert sich Ritter mit je einer Energie- und einer Solarfirma auch für den Umweltschutz. Für sein Engagement erhielt er das Bundesverdienstkreuz und 1997 die Auszeichnung als Ökomanager des Jahres. Parallel finanziert er mit erheblichen eigenen Mitteln Entwicklungsprojekte von Kakao-Kleinbauern. Anfang des Jahres wurde die Firma vom Bundeskartellamt zu einer Geldstrafe wegen angeblicher Preisabsprachen verdonntert. Alfred Ritter bestreitet das. Er ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen und einer Tochter.