1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Trio: Ein Pop-Original der 80er

Mit Anti-Hits wie "Da Da Da" hämmerten Trio einen Nagel ins Popgedächtnis. Sie standen für skurrile Texte und minimalistische Musik. Nun verstarb ihr Schlagzeuger Peter Behrens. Ein Rückblick auf Trios Karriere.

"Da Da Da", "Bum Bum", "Anna – Lassmichrein Lassmichraus" – mit diesen herrlich verrückten und originellen Songs wurde die deutsche Band Trio zum Aushängeschild des Musikgenres "Neue Deutsche Welle". Dabei lehnten Stephan Remmler (Gesang und Keyboard), Kralle Krawinkel (Gitarre, Gesang) und Peter Behrens (Schlagzeug) diese Einordung ab. Sie bezeichneten ihren Stil selbst als "Neue Deutsche Fröhlichkeit".

Dadaistische Texte und eine minimalistische Instrumentierung zeichneten den Stil der Band aus: Songs wie "Da Da Da" oder "Anna – Lassmichrein Lassmichraus" bestanden oft nur aus einer repetitiven Aneinanderreihung von Wörtern oder Silben. Auch der Sound war schlicht gehalten: Gitarrist Krawinkel entfernte aus seiner Gitarre zwei von drei Tonabnehmern - dieser Sound reiche vollkommen aus - und dem im Stehen spielende Schlagzeuger Behrens genügte eine Hi-Hat, eine Bassdrum, eine Snaredrum und ab und an mal ein Becken für seine Beats.

Auftritt der Band Trio, Foto: Imago/Roba/S. Pilz

Trio waren auch für ihre unterhaltsamen Auftritte bekannt: Hier liest Drummer Peter Behrens eine Zeitung beim Spielen

Internationaler Erfolg

Mit ihrer Musik schafften es Trio, über die deutschen Landesgrenzen hinaus bekannt zu werden. Ihr erstes Album "Trio" erschien in 20 Ländern, "Da Da Da" wurde sogar in 30 Ländern veröffentlicht – auf Deutsch und auf Englisch – und verkaufte sich über 13 Millionen Mal. Gecovert wurde das Lied unter anderem von Künstlern wie Frank Zander und Herbert Grönemeyer. 1986 trennte sich die Band, nachdem ihr letzes Album "Whats the Password" ein Flop war.

Die danach angestrebten Soloversuche der Bandmitglieder waren nicht besonders erfolgreich. In Vergessenheit sind Trio jedoch bei weitem nicht geraten. Auch heute sind Songs wie "Da Da Da" präsent. Der deutsche Rapper Sido beispielsweise coverte den Song für sein MTV-Unplugged Konzert, dabei wurde er von Sänger Stephan Remmler unterstützt. In einem Interview mit der Musikzeitschrift "Spex" aus dem Jahr 2001 sagte Remmler, ihm stünden eigentlich sämtliche Tantieme von Rappern zu, die den Ausdruck "Aha" benutzen, das er in "Da Da Da" singt.

Nach dem Tod von Gitarrist Kralle Krawinkel (66) im Jahr 2014 verstarb am 11. Mai Trio-Schlagzeuger Peter Behrens in Wilhelmshaven an Organversagen. Er wurde 68 Jahre alt.

Wir haben Trios zehn größten Hits in einer Spotify-Playlist festgehalten.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links