1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Transfer perfekt: André Schürrle geht zu Borussia Dortmund

Endspiel der Fußball-WM Deutschland - Argentinien am 17. Juli 2014 in Rio de Janeiro, 113. Minute: Schürrle passt zu Götze, der schießt das 1:0-Siegtor. Künftig spielen beide für Borussia Dortmund.

Nach "Heimkehrer"

Mario Götze

hat Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund in André Schürrle einen weiteren Nationalspieler verpflichtet. Wie der deutsche Vizemeister mitteilte, erhält der 25-Jährige erhält einen Vertrag bis 2021. Die Ablösesumme an den VfL Wolfsburg liegt bei rund 30 Millionen Euro. Dies die höchste Summe, die Dortmund bisher für einen Spieler bezahlt hat.

Schürrle gilt als "Wunschspieler" von Dortmund-Trainer Thomas Tuchel. 2009 war der Stürmer unter Tuchel mit dem FSV Mainz 05 deutscher A-Jugend-Meister geworden. Schürrle soll in Dortmund Henrikh Mkhitaryan ersetzen. Der Armenier ist für 42 Millionen Euro zum englischen Rekordmeister Manchester United gewechselt.

Glücklos in Wolfsburg

Schürrle war im Februar 2015 vom FC Chelsea für 32 Millionen Euro nach Wolfsburg gewechselt, konnte dort die in ihn gesetzten hohen Erwartungen jedoch nur selten erfüllen. Die Londoner hatten den gebürtigen Ludwigshafener 2013 von Bundesligist Bayer 04 Leverkusen übernommen.

Fussball WM-Finale Deutschland - Argentinien: Götze schießt das 1:0-Siegtor (Foto: Imago)

Fussball WM-Finale Deutschland - Argentinien: Götze schießt das 1:0-Siegtor

Erst am Donnerstag hatten die Dortmunder mitgeteilt, dass WM-Siegtorschütze Mario Götze vom deutschen Meister und Pokalsieger FC Bayern München zu den Westfalen zurückkehrt. Die Ablösesumme für den 24-Jährigen soll bei rund 22 Millionen Euro plus Prämien liegen. Götzes Kontrakt mit den Bayern lief ursprünglich noch bis 30. Juni 2017. Der Angreifer war 2013 für 37 Millionen Euro vom BVB zu den Bayern gewechselt.

Schürrle ist nach Götze, dem Spanier Marc Bartra (FC Barcelona), Sebastian Rode (Bayern München), Emre Mor (FC Nordsjaelland), Ousmane Dembélé (Stade Rennes), Mikel Merino (CA Osasuna) und Raphaël Guerreiro (FC Lorient) der achte Neuzugang der Borussia. In Mats Hummels (Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City) und Henrich Mchitarjan (Manchester United) hat der BVB drei Leistungsträger verloren.

wl/jj (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt