1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Trailer zu Robin Williams letzten Film ist da

Rund ein Jahr nach seinem Tod wird Robin Williams ein letztes Mal auf der Kinoleinwand zu sehen sein. In "Boulevard" spielt der beliebte Komiker eine ernste Rolle – der erste Trailer zum Drama ist jetzt veröffentlicht.

Im August 2014 nahm sich der Schauspieler Robin Williams das Leben. Nach Angaben seiner Ehefrau Susan Schneider litt er an der Nervenkrankheit Parkinson im Frühstadium, außerdem habe er gegen Depressionen und Angstzustände gekämpft.

Im Film hingegen war er der Spaßvogel, der Millionen von Menschen zum Lachen brachte. Unvergessen: seine Rolle als schrulliges Kindermädchen "Mrs. Doubtfire" mit Perücke und falschem Busen. Der mit 63 Jahren verstorbene Robin William galt als einer der größten Komiker Hollywoods.

Am Donnerstag (18.06.) ist nun der erste Trailer zu seinem letzten Film herausgekommen. In "Boulevard" spielt Robin Williams den verheirateten Bankangestellten Nolan Mack, der im Alltag gefangen scheint: Sein Leben ist festgefahren und folgt einem Trott. Ist er glücklich und zufrieden? Er weiß es nicht. Nolan fährt nach Feierabend ziellos durch Straßen. Seine Begegnung mit einem Callboy stellt sein Leben dann auf den Kopf. "Ich liebe Dich, Joy", versichert er seiner Ehefrau, "es war nie eine Lüge". Wenn dein Leben in die falsche Richtung verläuft, hast du immer noch die Möglichkeit umzukehren, heißt es im Trailer.

In seinem letzten Film verkörpert Williams keine lustige, sondern eine ernste und tiefgründige Rolle – die Fans dürfen gespannt sein. Mit dabei sind auch Schauspielerkollegen Kathy Baker, Bob Odenkirk und Giles Matthey."Boulevard" soll im Juli in die amerikanischen Kinos kommen; wann der Film in Deutschland startet, ist noch unbekannt.

az/suc (The Guardian/People Magazin)

Die Redaktion empfiehlt