1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Toshiba und das Ende der HD-DVD

Es war einmal die HD-DVD: Nach nur zwei Jahren auf dem Markt gibt Toshiba die Vison der Zukunfts-DVD auf. Damit ist das befürchtete Formatchaos auf dem Film- und Spielemarkt abgewendet.

default

Das Ende einer Vison: HD-DVDs gehören nun der Vergangenheit an

Der Krieg um die Zukunfts-DVD ist vorbei: Die High Definition-DVD (HD-DVD) aus dem Hause Toshiba wird nicht mehr produziert. Toshiba-Präsident Atsutoshi Nishida kündigte am Dienstag (19.02.08) an, seine HD-DVD-Player und -Recorder vom Markt zu nehmen. "Wir sind zum Entschluss gekommen, dass das dem Markt am besten hilft", sagte Nishida. Somit wird das Konkurrenz-Format Blu-ray zum Industriestandard.

Zwei Lösungen: Nur eine kann gewinnen

Es geht um die DVD der Zukunft. Die hochauflösenden Bilder passen nicht mehr auf herkömmliche DVDs und brauchen mehr Platz. Bisher gab es dafür zwei Lösungen, Toshibas HD-DVD und die Blu-ray DVD (BD-DVD) hinter der unter anderem der Technik-Gigant Sony steht. Um beide Formate scharten sich seit einigen Jahren renommierte Firmen – so unterstützte Microsoft beispielsweise die HD-DVD und Konkurrent Apple die BD-DVD.

IFA 2006

Gewonnen haben vor allem die Kunden: BD-DVDs lassen sich zukünftig überall abspielen

Home Cinema wird kundenfreundlicher

Auch große Film-Produktionsfirmen wie Twentieth Century Fox, Walt Disney, Warner Bros. stehen hinter der BD-DVD. Mit der Aufgabe des HD-Formats wird den Kunden viel Ärger erspart: Alle Filme, Computerspiele, Abspiel- und Aufnahmegeräte richten sich in Zukunft nach dem Blu-ray Format. Szenarien eines kundenfeindlichen Formatchaos sind somit abgewendet.

Eine Millionen verkaufte HD-DVD Player

Erst 2006 brachte Toshiba die HD-DVD auf den Markt. Bis heute verkaufte die Firma rund eine Millionen HD-DVD Player, auf denen keine BD-DVDs abgespielt werden können. Umgekehrt sind auch die HD-DVDs inkompatibel mit BD-DVD Geräten. Toshiba kündigte an, den Kundenservice für HD-DVD Geräte weiterhin beizubehalten. (es)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema