1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

"Time"-Magazin kürt Merkel zur "Person des Jahres 2015"

Die Bundeskanzlerin sei die mächtigste Führungspersönlichkeit Europas, urteilt das US-amerikanische Magazin. Auf Platz zwei der "Time"-Rangliste folgt der selbst ernannte Kalif der IS-Terrormiliz, al-Bagdadi.

"Kanzlerin einer freien Welt" nennt das Magazin Angela Merkel in der Ehrung. Sie habe in den aktuellen Krisen Führungskraft bewiesen, begündet das Nachrichtenmagazin "Time" die Ehrung. Die 61-Jährige habe sich im Kampf gegen die Pleite Griechenlands, in der Flüchtlingskrise und nach den Pariser Terrorattacken engagiert, schrieb das Journal. "Bei Merkel schwang ein anderer Wertekanon - Menschlichkeit, Güte, Toleranz - mit, um zu zeigen, wie die große Stärke Deutschlands zum Retten statt zum Zerstören genutzt werden kann. Es ist selten, einen Anführer bei dem Prozess zuzusehen, eine alte und quälende nationale Identität abzulegen." Auch ihr Verhalten im Ukraine-Konflikt mit Russland zeichne die Kanzlerin aus.

"Man kann ihr zustimmen oder auch nicht. Aber sie geht nicht den einfachen Weg", schrieb Chefredakteurin Nancy Gibbs. "Dafür, dass sie ihrem Land mehr abverlangt, als es die meisten Politiker wagen würden, für ihren Einsatz gegen Tyrannei und Opportunismus und für ihre standhafte moralische Führung in einer Welt, in der es an einer solchen mangelt, kürt 'Time' Angela Merkel zur Persönlichkeit des Jahres." Und mit diesem Titel kommt das Magazin auf den Markt:

Auf Platz zwei der "Time"-Rangliste folgt der selbst ernannte Kalif der Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS), Abu Bakr al-Bagdadi. Dahinter kommen der Milliardär Donald Trump, der sich um die Präsidentschaftskandidatur der US-Republikaner bewirbt sowie die US-Bürgerrechtskampagne "Black Lives Matter".

Mit dem Titel "Person des Jahres" zeichnet das Blatt jedes Jahr Menschen aus, die nach Ansicht der Redaktion die Welt im jeweiligen Jahr maßgeblich verändert haben. Der Titel "Person of the Year" wird seit 1927 jährlich vergeben. Merkel ist seit fast 30 Jahren die erste Frau, die mit dem Titel gekürt wird. Und überhaupt erst die vierte Frau, seit es die Auszeichnung gibt, wie das Magazin selbst hervorhob:

Im vergangenen Jahr erhielten die Auszeichnung die Ärzte und Pfleger im Kampf gegen die Ebola-Epidemie. Im Jahr davor wurde Papst Franziskus damit geehrt. US-Präsident Barack Obama wurde im Jahr 2012 zur "Person des Jahres" gewählt. Der letzte Deutsche, dem diese Ehre zu Teil wurde, war Willy Brandt 1970.

qu/sc (APE, afpe, rtre, dpa)

Sie können unterhalb dieses Artikels einen Kommentar abgeben. Wir freuen uns auf Ihre Meinungsäußerung!

Die Redaktion empfiehlt