1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

ThyssenKrupp schreibt wieder schwarze Zahlen

Der größte deutsche Stahlhersteller ThyssenKrupp hat nach drei verlustreichen Quartalen in Folge überraschend deutlich die Rückkehr in die Gewinnzone geschafft. Vor Steuern verdiente das Unternehmen zum Beginn des neuen Geschäftsjahres 2009/2010 313 Millionen Euro. Das war ein Plus von 73 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie die Gesellschaft am Freitag in Düsseldorf mitteilte. Für positive Einmaleffekte sorgte der Verkauf der Industrieservice-Sparte. In den vergangenen drei Quartalen hatte ThyssenKrupp jeweils einen riesigen Verlust geschrieben, der sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf fast 2,4 Milliarden Euro summierte.