1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Thomas Straubhaar: Streit um EU-Haushalt "weniger besorgniserregend"

Präsident des Hamburgischen Welt-Wirtschafts-Archivs (HWWA), im Interview von DW-TV

Sollten die Verhandlungen um den künftigen EU-Haushalt nicht zu einem Ergebnis kommen, werde dies die wirtschaftliche Entwicklung in Europa nicht negativ beeinflussen. "Das halte ich für weniger besorgniserregend", sagte Thomas Straubhaar, Präsident des Hamburgischen Welt-Wirtschafts-Archivs (HWWA), im Interview von DW-TV.

"Ich denke, die konjunkturellen Fragen sowohl in Deutschland wie auch in Frankreich werden unter anderem durch weltweite Entwicklungen und durch das Vertrauen der Bürger in die nationale Regierung gesteuert und weniger durch die Frage, wie die EU-Finanzverfassung in den kommenden Jahren nach 2007 aussehen wird", sagte Straubhaar im deutschen Auslandsfernsehen.

13. Juni 2005
149/05

  • Datum 13.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6lan
  • Datum 13.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6lan