1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Thomanerchor unter neuer Leitung

Nach dem Rücktritt des Thomaskantors Georg Christoph Biller bekommen die Leipziger Sängerknaben einen neuen Kantor. Bis März 2016 übernimmt Gotthold Schwarz das Amt.

Wie die Stadtverwaltung Leipzig am Donnerstag (5.2.) mitteilte, sei mit dem Sänger und Dirigenten ein Vertrag geschlossen worden. Gotthold Schwarz ist selbst ein Sohn der Stadt und hat seinen Vorgänger, Kantor Georg Christoph Biller, schon mehrmals vertreten. Der Kulturbürgermeister der Stadt, Michael Faber, dankte ihm für seine erneute Bereitschaft, diese wichtige Aufgabe kurzfristig zu übernehmen. Schwarz wird den Chor während einer Übergangszeit bis zum 31. März 2016 leiten.

Der bisherige Thomaskantor Biller war Mitte Januar aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. Als 16. Kantor nach Bach hatte er das Amt seit 1992 inne. Seine endgültige Nachfolge soll bis März nächsten Jahres durch ein mehrstufiges Findungsverfahren geklärt werden. Die bis dahin geplanten Konzertreisen und Auftritte des Thomanerchors können durch den Einsatz des Interim-Chorleiters weiterhin stattfinden.

Enge Verbundenheit

Gotthold Schwarz Kantor Thomanerchor Leipzig

Gotthold Schwarz freut sich auf die neue Aufgabe

Gotthold Schwarz ist dem Chor seit seiner Kindheit verbunden: 1952 im sächsischen Zwickau geboren, sang er während seiner Schulzeit selbst im Thomanerchor. Später studierte Schwarz Gesang und Kirchenmusik in Leipzig und Dresden. Seine rege Konzerttätigkeit als Solist führte ihn in die bedeutenden europäischen Musikzentren und nachJapan, Israel, Brasilien, Argentinien und in die USA. Immer wieder wirkte er als Basssolist auch an Kantaten-, Passions- und Oratoriumsaufführungen des Thomanerchors mit. Das Leipziger Knabenensemble wurde schon 1212 ins Leben gerufen und ist weltberühmt für sein musikalisches Niveau.

jz/suc (dpa, epd)

Die Redaktion empfiehlt