1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Nahost

Test des israelischen Raketenabwehrsystems "Arrow 3" gelungen

Israel und die USA haben erstmals eine Rakete der weiterentwickelten Arrow-Baureihe erfolgreich abgefeuert. Das Verteidigungsministerium in Tel Aviv sprach von einem Meilenstein im Kampf gegen die Bedrohungen von außen.

Das "Arrow 3"-Geschoss sei von der Luftwaffenbasis Palmachim südlich von Tel Aviv abgefeuert worden und habe passgenau eine Zielrakete hoch über dem Mittelmeer zerstört. Das israelische Verteidigungsministerium bezeichnete dies als "Meilenstein, der das Vertrauen in Israels Fähigkeit stärke, die sich entwickelnden Bedrohungen auszuschalten. Bis zur operativen Einsatzbereitschaft seien aber noch weitere Tests notwendig, ergänzte das Ministerium.

Gemeinschaftsprojekt mit Boeing

Das von den USA mitfinanzierte "Arrow 3"-System wird von der Israeli Aerospace Industries in Partnerschaft mit Boeing entwickelt. Es dient zur Abwehr weiter reichenender Mittelstreckenraketen, beispielsweise aus dem Iran, in Höhen oberhalb der Erdatmosphäre.

Israel besitzt eine mehrstufige Raketenabwehr. "Arrow 3" soll als dritte Komponente die "Eiserne Kuppel" gegen Kurzstreckengeschosse und "Davids Schleuder" gegen Angriffsraketen mit 50 bis 250 Kilometern Reichweite ergänzen.

In der Vergangenheit wurden bereits mehrere "Arrow"-Modelle getestet. Ein ähnlicher Test mit "Arrow 3" war nach Medienberichten 2014 fehlgeschlagen. Eine Rakete dieses Typs kostet nach Medienberichten rund 3 Millionen Dollar (etwa 2,7 Millionen Euro).

qu/uh (dpa, afp, rtre)

Die Redaktion empfiehlt