1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Elektromobilität

Tesla will den Massenmarkt erobern

Der US-Elektroautobauer Tesla startet mit der Produktion seines ersten Mittelklassewagens. Auch für den Batteriebau kündigt das Unternehmen Neuheiten an.

Tesla Motors Elektroauto Model 3 (Reuters/Tesla Motors)

Modell 3 soll auch für Auto-Normal-Verbraucher erschwinglich werden

Bislang hat sich Tesla mit seinen batteriebetriebenen Fahrzeugen vor allem im Luxussektor der Automobilbranche umgetan, doch jetzt soll es mit dem Modell 3 auch auf den Massenmarkt gehen. Mit einem Startpreis von umgerechnet 31.000 Euro soll es deutlich erschwinglicher sein als die bisherigen Tesla-Modelle.

Die Zukunft des Elektroautobauers wird entscheidend vom Erfolg seines Mittelklassewagens abhängen. Von seinem Börsenwert her hat Tesla zwar bereits alle anderen US-Autohersteller abgehängt. Doch die Produktion war mit 84.000 Fahrzeugen im vergangenen Jahr sehr gering. Unternehmenschef Elon Musk hat als Zielmarke gesetzt, dass Tesla im kommenden Jahr bereits eine halbe Million Fahrzeuge produziert.

Batteriesystem für Südaustralien

Tesla will aber nicht nur den Automobilmarkt beliefern. Ds Unternehmen kündigte unterdessen an, die weltweit größte Lithium-Ionen-Batterie in Süd-Australien bauen zu wollen. Man wolle helfen, das Energieproblem der Region zu lösen. Zuletzt war es dort immer wieder zu Black-outs gekommen. Tesla will mit dem französischen Hersteller Neoen zusammenarbeiten, um die 100-Megawatt-Batterie zu installieren. Musk kündigte an, das System innerhalb von 100 Tagen nach Unterzeichnung des Vertrages zu liefern. Sollte dies nicht gelingen, werde es kostenlos gebaut.

fab/stu (APE, afp, dpa)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema