1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Streik bei der Deutschen Telekom beginnt Freitag

Bei der Deutschen Telekom beginnt an diesem Freitag wegen des geplanten massiven Stellenumbaus der erste Streik seit Privatisierung des Unternehmens vor zwölf Jahren. 96,5 Prozent der befragten Gewerkschaftsmitglieder haben sich in einer Urabstimmung für den Arbeitskampf ausgesprochen. Es sei eine Zumutung, dass die Betroffenen auf neun Prozent Lohn verzichten und länger arbeiten sollen, sagte ver.di-Bundesvorstand Lothar Schröder am Donnerstag in Bonn bei der Bekanntgabe des Ergebnisses über die Urabstimmung bei der Telekom. Zugleich bekräftige Schröder, der auch stellvertretender Aufsichtsratschef der Telekom ist, dass sich der Streik nicht gegen die Privat- oder Geschäftskunden richte, sondern gegen das Management. Allerdings würden die Kunden die Folgen zu spüren bekommen unter anderem durch Verzögerungen bei den Neuanschlüssen, bei Telefonummeldungen oder Netzversorgung.

  • Datum 10.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AWn4
  • Datum 10.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AWn4