Standort-Hopping bei Lollapalooza-Festival | Musik | DW | 01.02.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Standort-Hopping bei Lollapalooza-Festival

Das Berliner Lollapalooza-Festival geht in seine dritte Ausgabe und muss schon wieder umziehen. Diesmal geht's nach Hoppegarten. Und diese Top-Acts sind mit dabei: Foo Fighters, Mumford & Sons und Marteria.

Deutschland Musikfestival Lollapalooza 2015 (DW/T. Lankuttis)

So warb Berlin-Tempelhof für das erste Lollapalooza-Festival 2015

"Heute hier, morgen dort, bin kaum da, muss ich fort", dieses Zitat aus einem alten Folksong von Hannes Wader könnte beinahe das Motto des Berliner Lollapalooza-Festivals sein. Zu seiner dritten Ausgabe gibt es zugleich den dritten Austragungsort in drei Jahren. Das Spektakel findet am 9. und 10. September auf der Rennbahn Hoppegarten vor den Toren der Hauptstadt in Brandenburg statt, rund 30 S-Bahn-Minuten entfernt.

Erst 2015 feierte das Musikfestival mit Alternative Rock-, Rap-, und Punkrock-Bands, Dance, Comedy, Mode und Kunst auf dem Tempelhofer Feld in Berlin seine Europa-Premiere. Wegen der dort errichteten Flüchtlingsunterkünfte musste das Lollapalooza im vergangenen Jahr in den Treptower Park umziehen, wo es zu enormen Protesten der Anwohner kam.

Jede Menge Top-Interpreten

"Sattelt die Pferde, wir ziehen nach Hoppegarten!", schrieben die Veranstalter am Mittwochmorgen und kündigten zugleich eine stattliche Liste von Interpreten für die erwarteten 100.000 Teilnehmer an. Die Top-Acts: Adie Foo Fighters, Mumford & Sons und The xx. Außerdem werden Rapper Marteria, die Kölner Erfolgsband Annenmaykantereit sowie die Berliner Beatsteaks auf der Bühne stehen, so die Organisatoren. Als weitere Künstler wurden Rapper Cro, die britischen Bands London Grammar und Metronomy und Dance-Größen wie Hardwell und Marshmello bestätigt.

Das populäre US-Festival wurde 1991 von Jane's Addiction-Sänger Perry Farrell ins Leben gerufen. Das Lollapalooza gibt es neben dem Stamm-Austragungsort in Chicago auch in Argentinien, Chile und Brasilien. In Europa kommt in diesem Jahr mit Paris (22./23. Juli) noch ein zweiter Ableger dazu.

kk/suc (dpa, Lollapalooza Berlin)

Die Redaktion empfiehlt