1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Internationale Stars bei Lollapalooza

Bisher hatte das amerikanische Kultfestival Lollapalooza nur Ableger in Argentinien, Chile und Brasilien. Im September wird es die erste europäische Ausgabe in Berlin geben. Nun ist bekannt, welche Musiker kommen werden.

Für den jüngst vielfach Grammy-prämierten britischen

Sänger Sam Smith

ist die Show am 13. September 2015 der einzige geplante Festivalauftritt in diesem Jahr, kündigten die Organisatoren der ersten europäischen Lollapalooza-Ausgabe am Montag (02.03.2015) an. Macklemore & Ryan Lewis geben dort ebenfalls ihr einziges Europakonzert in diesem Jahr. Die Libertines um Rocker Pete Doherty werden auf dem Festival ihr neues Album präsentieren.

Gute Stimmung beim Lollapalooza- Festival-Publikum in Chicago 2014 (Bild: Lollapalooza Berlin 2015)

Gute Stimmung beim Festival-Publikum in Chicago 2014

Vom 12. bis zum 13. September 2015 treten diese und rund 40 weitere Acts auf. Spielstätte ist der ehemalige Berliner Flughafen Templehof, auf dem vier Bühnen aufgestellt werden. Zu den bekannten internationalen Formationen wie die Parov Stelar Band, Bastille und der Star-DJ Boys Noize kommen deutschlandweit bekannte Bands wie die Beatsteaks und Seeed. Letztere Band um Peter Fox besitzt in der Hauptstadt ikonischen Status und hat beim Festival ihren einzigen Deutschland-Auftritt 2015.

Nach dem amerikanischen Vorbild wird das genreübergreifende Programm mit Comedy-, Mode- und Kunst-Veranstaltungen sowie einem ergänzenden Kinder-Programm "Kidzapalooza" ergänzt.

Logo des Lollapalooza-Festivals Berlin (Bild: Lollapalooza Berlin 2015)

Mit einem exklusiven Programm wollen sich die Veranstalter in der schwer umkämpften Festivallandschaft Deutschlands behaupten

Das Lollapalooza-Festival wurde 1991 von Perry Farrell gegründet, dem Sänger der Band Jane's Addiction. Es findet alljährlich in Chicago statt und hat bereits Ableger in Argentinien, Chile und Brasilien.

Für Spannung sorgte am Montag die Mitteilung, dass ein weiterer internationaler Headliner erst Anfang Juni bekannt gegeben wird. Zusätzliche Künstler und Programm-Details werden in den kommenden Wochen angekündigt.

rf/ld (dpa,lollapaloozade.com)

Die Redaktion empfiehlt