1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Welt

Soldaten im Skandal-Video identifiziert

Nach dem Auftauchen eines Videos, in dem US-Soldaten angeblich auf die Leichen von Taliban-Kämpfern urinieren, sind vier der Soldaten identifiziert worden. Minister Panetta nannte ihre Tat verachtenswert.

US-Soldaten im Gelände in Afghanistan (Foto:AP)

Das US-Militär geht davon aus, dass das Skandal-Video echt ist

Nach der Veröffentlichung von Videoaufnahmen einer mutmaßlichen Leichenschändung durch US-Soldaten in Afghanistan hat das US-Militär die Männer offenbar identifiziert. Ein Sprecher der US-Marineinfanteristen sagte, das Militär kenne die Einheit, deren Mitglieder auf getötete Aufständische uriniert haben sollen.

Sie seien auf der Militärbasis Camp Lejeune im US-Bundesstaat North Carolina stationiert. Mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen wollte er keine Einzelheiten nennen.

In Helmand stationiert

Der US-Nachrichtensender CNN berichtet, die Marineinfanteristen seien zwischen Februar und Oktober 2011 vorwiegend in der afghanischen Provinz Helmand stationiert gewesen.

Das im Internet veröffentlichte Video hatte massive Empörung hervorgerufen. Afghanistans Präsident Hamid Karsai verurteilte das "unmenschliche Verhalten" der Soldaten, US-Verteidigungsminister Leon Panetta nannte die Aufnahmen "äußerst bedauernswert".

uh/fab (dapd,afp)

Die Redaktion empfiehlt