1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Sevilla und Benfica gewinnen Hinspiele

Im Halbfinale der Europa League gibt es Heimsiege für Benfica Lissabon und den FC Sevilla. Eines steht schon jetzt fest: Im Finale wird eine spanische Mannschaft stehen.

Der FC Sevilla verschaffte sich mit einem 2:0 (2:0)-Heimerfolg über den spanischen Rivalen FC Valencia eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche (Donnerstag, 01.05.2014, 21:05 Uhr MESZ). Stephane Mbia und Carlos Bacca brachten die Gastgeber mit einem Doppelschlag in der 33. und 36. Minute in Führung. Der Treffer Mbias hätte aber wegen einer Abseitsstellung nicht zählen dürfen. Der zweimalige UEFA-Cup-Sieger, bei dem der Ex-Schalker Ivan Rakitic überzeugte, setzte sich verdient durch. Valencia bemühte sich um den Anschlusstreffer, vergab aber beste Möglichkeiten.

Juve bangt um Heimfinale

Eine 1:2 (0:1)-Auswärtsniederlage einstecken musste Juventus Turin bei Benfica Lissabon. Ezequiel Garay erzielte bereits in der 2. Spielminute das 1:0 für Benfica, Carlos Tévez besorgte den zwischenzeitlichen Ausgleich und beendete damit seine über fünfjährige Torflaute auf europäischer Vereinsebene (73.). Den viel umjubelten Siegtreffer steuerte Lima (84.) bei. Damit bleibt der Vorjahresfinalist auch im 18. Europa-League-Heimspiel ungeschlagen. 2013 hatte die Mannschaft von Trainer Jorge Jesus das Finale gegen den FC Chelsea verloren. Für Juve war es die erste Saison-Niederlage in diesem europäischen Wettbewerb. Dennoch hat der italienische Rekordmeister weiter Chancen auf den Einzug in das Finale am 14. Mai im eigenen Stadion - im Rückspiel genügt den Italienern ein 1:0-Heimsieg. Benfica träumt indessen weiter vom Triple aus Europa League, Pokal und Meisterschaft.

Die Redaktion empfiehlt