1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Salah Abdeslam: Mitfahrzentrale des Terrors

Das grenzenlose Europa hat wohl niemand fataler ausgenutzt als der Terrorist Abdeslam. Unbemerkt fuhr er im Schengenraum hin und her. Mit an Bord mindestens einer der Attentäter von Brüssel. Fabian von der Mark, Brüssel.

Salah Abdeslam Fahndungsfoto (Foto: Police Federale Belgien)

Mit diesem Fahndungsfoto wurde nach Salah Abdeslam gesucht

Abdeslam bringt drei Männer von Ulm nach Brüssel

Anfang Oktober steigen in Ulm drei Männer in das Auto des 27-jährigen Salah Abdeslam. Deutsche Ermittler sind sich sicher, dass er die drei dann in seine Heimat Belgien nach Brüssel gebracht hat. Mehrere Medien halten es mit Verweis auf Ermittlerkreise für möglich, dass einer der Passagiere der aktuell meistgesuchte Mann Europas ist: der dritte Mann auf den Bildern der Überwachungskameras vom Flughafen Zaventem.

Besser bekannt als "der Mann mit Hut". Auch Namen werden ins Spiel gebracht. So könnte der Mitfahrer Naim Al-Hamed gewesen sein, ein 28-jähriger Syrer, der im September aus Syrien nach Europa gekommen ist. Der zweite Passagier könnte Yoni Patric Mayne gewesen sein, ein Belgier marokkanischer Herkunft. Ein Grund, warum viele es für möglich halten, dass Abdeslam den "Mann mit Hut" in Ulm abgeholt hat: Es wäre nicht das erste Mal gewesen, dass Salah Abdeslam kämpferische Syrien-Rückkehrer durch Europa chauffiert hätte.

Belgien Brüssel Anschlag Terror Verdächtiger (Foto: EPA/BELGIAN FEDERAL POLICE)

Brachte Abdeslam ihn nach Brüssel? Nach dem "Mann mit Hut" wird noch immer gesucht

Abdeslam schleust IS-Kämpfer von Ungarn nach Belgien

Schon einen Monat zuvor ist Abdeslam mit einem Terroristen an Bord unterwegs. Anfang September holt er in Budapest Najim Laachraoui ab. Den Mann, der sich am 22. März am Brüsseler Flughafen zusammen mit Ibrahim El Bakraoui mit einem selbstgebauten TATP-Sprengsatz in die Luft jagt und dabei mindestens 15 Menschen tötet.

Belgische Ermittler bestätigen, dass auch Mohamed Belkaid mit im Auto von Abdeslam saß. Er ist einer der Hintermänner der Anschläge von Paris. Beide Mitfahrer waren in Syrien als IS-Kämpfer, eine Information die auch verschiedene Geheimdienste hatten.

Najim Laachraoui Terrorverdachtiger Anschläge von Paris (Foto: Belgian Police via AP)

Dieses Foto benutzte Najim Laachraoui in seinem gefälschten Ausweis. Er gab sich als Soufiane Kayal aus

Zunächst konnte das Auto mit den drei Männern aber von Budapest weiter nach Österreich fahren. Kurz hinter der ungarisch-österreichischen Grenze wurden die drei dann kontrolliert. Belkaid und Laachraoui hatten laut belgischen Ermittlern gefälschte belgische Pässe bei sich, Abdeslam konnte sich wohl regulär ausweisen. Das Schengen Informationssystem (SIS) wies aber keinen der drei als Gefährder aus. Wären in Europa alle Informationen erhoben und weitergegeben worden, hätten die österreichischen Polizisten die drei aufhalten und möglicherwiese die Anschläge verhindern können. Laachraoui und Belkaid waren von Syrien über Griechenland und die Balkanroute nach Ungarn gekommen. Das Trio macht danach mindestens einen Stopp im bayerischen Kitzingen. Abdeslam sollte auch weiter Glück bei Kontrollen haben - selbst nach den Anschlägen in Paris.

Abdeslam flieht von Frankreich nach Belgien

Nachdem Salah Abdeslam am 13. November 2015 im letzten Moment zögert, sich vor dem Pariser Stade de France in die Luft zu sprengen, fährt er mit dem angemieteten Renault Clio bis in das 18. Arrondissement, lässt das Auto dort stehen. Sieben seiner zehn Komplizen sind zu dem Zeitpunkt bereits tot. Der Drahtzieher, Abdelhamid Abaaoud - ein alter Freund von Abdeslam, und Chakib Akrouh versteckten sich in Paris, wo sie bei einer Polizeiaktion am 18.11. ebenfalls umkommen.

Video ansehen 02:42

Belgiens Behörden unter Druck (31.03.2016)

Gegen 11 Uhr Abends ruft Abdeslam einen Freund in Brüssel an und bittet, ihn abzuholen. Wenige Stunden später kommt ein zweiter Freund in Paris an und fährt Abdeslam nach Brüssel. Drei Mal wird der Wagen angehalten, bevor sie Belgien erreichen, aber die französische Polizei weiß zu dem Zeitpunkt noch nicht, dass Abdeslam in die Attentate von Paris verstrickt ist. Den VW Polo, mit dem eines der Terror-Kommandos zur Konzerthalle Bataclan fuhr, hatte Abdeslam angemietet.

Abdeslam wird gefasst, der Anschlag aber nicht verhindert

Nach seiner Ankunft in Brüssel kann Abdeslam monatelang untertauchen. Bis zum 15. März, als "Kommissar Zufall" möglicherweise Erfolg hat. Bei einer französisch-belgischen Polizeiaktion finden Anti-Terroreinheiten nach einem dramatischen Schusswechsel in einer verdächtigen Wohnung neben Waffen, Bombenmaterial und IS-Propaganda auch DNA und Fingerabdrücke von Abdeslam.

Dann kommt der fatale Fehler von Abdeslam. Ein Anruf bei einem Bekannten, der polizeilich überwacht wird. So geht er den belgischen Behörden ins Netz. Was die Polizei nicht weiß: Andere Mitglieder der Brüsseler Terror-Zelle setzen einen bereits geplanten Angriff jetzt schneller um als vorgesehen.

Belgien Brüssel Molenbeek Festnahme Terrorist Salah Abdeslam (Foto: picture-alliance/AP Photo/VTM)

Abdeslam wurde am 18. März festgenommen. Am gleichen Tag gingen der Polizei vier weitere Terror-Verdächtige ins Netz

Bei den Anschlägen vom 22. März am Brüsseler Flughafen Zaventem und in der U-Bahn nahe der Station Maelbeek töten der Abdeslam-Passagier Laachraoui, die Brüder El Bakraoui und möglicherweise weitere von Abdeslam eingeschleuste Terroristen mindestens 32 Menschen.

Im April 2016 wird Salah Abdeslam wohl ein weiteres Mal Schengen-Grenzen überqueren. Dann aber als Passagier eines Polizeitkonvois. Nachdem er von der belgischen Polizei festgenommen wurde, steht nun fest, dass er nach #link:19156803:Frankreich ausgeliefert werden soll.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema