1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Rosberg entschuldigt sich bei Hamilton

Nico Rosberg übernimmt die Verantwortung für den Zusammenstoß mit Teamkollege Lewis Hamilton beim Grand Prix in Spa. Mercedes bestraft den WM-Spitzenreiter.

Mercedes-Piloten Hamilton und Rosberg. Foto: Getty Images

Ziemlich beste Freunde? Lewis Hamilton und Nico Rosberg (r.)

"Die oberste Regel unseres Teams lautet, dass wir nicht kollidieren. Aber genau das ist passiert" schreibt Nico Rosberg auf Facebook. "Für diese Fehleinschätzung möchte ich mich beim Team und bei Lewis entschuldigen." Beim

Grand Prix am vergangenen Sonntag in Spa-Francorchamps

in Belgien am vergangenen Sonntag waren die beiden Mercedes-Rennautos bei einem Überholmanöver Rosbergs zusammengestoßen. Hamilton hatte sein Auto wegen aufgeschlitzter Reifen hatte das Rennen beenden müssen. Rosberg war hinter dem australischen Red-Bull-Piloten David Ricciardo Zweiter geworden und hatte damit die Führung in der Gesamtwertung vor Hamilton auf 29 Punkte ausgebaut.

Keine Stallorder

Nach einem Treffen im Teamquartier in Brackley in Großbritannien teilte Mercedes mit, der Rennstall habe "angemessene Disziplinar-Maßnahmen" gegen Rosberg ausgesprochen. Welcher Art sie sind, wurde nicht bekannt gegeben. Das Team habe klargestellt, dass ein weiterer solcher Zwischenfall nicht toleriert werde, hieß es. "Aber Nico und Lewis sind unsere Fahrer und wir glauben an sie." Laut Mercedes wird es auch für den Rest der Saison keine Stallorder geben: "Die Fahrer dürfen weiter frei gegeneinander fahren. Lewis und Nico verstehen und akzeptieren die oberste Maxime des Teams: Die Fahrzeuge des Teams dürfen sich auf der Strecke nicht berühren." Rosberg versprach via Facebook einen "harten, aber fairen Wettkampf auf und neben der Strecke, der bis zur letzten Runde der Saison in Abu Dhabi anhält." Das nächste Rennen wird am 7. September in Monza in Italien gestartet.

Die Redaktion empfiehlt