Roger Federer bleibt ungeschlagen | Sport | DW | 16.11.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Tennis

Roger Federer bleibt ungeschlagen

Im ersten Satz hat der Tennis-Großmeister aus der Schweiz Probleme, setzt sich dann aber doch klar gegen den Kroaten Marin Cilic durch. Federer geht somit ungeschlagen ins Halbfinale.

Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer hat auch sein abschließendes drittes Gruppenspiel gewonnen. Der bereits zuvor als Halbfinalist feststehende Schweizer zog durch das 6:7 (5:7), 6:4, 6:1 gegen Marin Cilic aus Kroatien unbezwungen in die Vorschlussrunde von London ein.

Der frühere US-Open-Champion Cilic hatte bereits vor dem Match gegen den amtierenden Australian-Open- und  Wimbledonsieger Federer keine Chance auf ein Weiterkommen mehr. Der 36-jährige Federer hat das diesmal mit acht Millionen Dollar dotierte Saisonabschlussturnier bereits sechs Mal gewonnen - zuletzt 2011.

Tennis - ATP World Tour Finals Roger Federer vs Marin Cilic (picture alliance/AP Photo/A. Grant)

US-Open Sieger Cilic muss gratulieren: Federer erweist sich als der Bessere

Am Donnerstagabend spielen die beiden Turnierdebütanten Alexander Zverev und Jack Sock aus den USA im direkten Duell den zweiten Halbfinalisten der Boris-Becker-Gruppe aus. In der Parallelgruppe steht bereits der Bulgare Grigor Dimitrow als Halbfinalist und Staffelsieger fest. Am Freitag spielen noch der Österreicher Dominic Thiem und David Goffin aus Belgien um den letzten freien Platz im Semifinale. Cincinnati-Gewinner Dimitrow trifft auf Pablo Carreno Busta, der nach dem verletzungsbedingten Rückzug seines spanischen Landsmanns Rafael Nadal als Ersatzmann eingesprungen war.

jk (dpa)

Die Redaktion empfiehlt