1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Reuter-Preis an Barbara John und Navid Kermani

Die langjährige Auslandsbeauftragte des Landes Berlin, Barbara John, sowie der Kölner Islamwissenschaftler Navid Kermani erhalten den Jahrespreis 2003 der Helga und Edzard Reuter Stiftung. Wie die Stiftung am Montag in Stuttgart mitteilte, ist die Auszeichnung mit je 15 000 Euro dotiert. Die gemeinnützige Stiftung vergibt seit 1999 regelmäßig Jahrespreise für "herausragende wissenschaftliche und praxisorientierte Leistungen, die zur Integration unserer Gesellschaft beitragen".
John war von 1981 bis zu ihrer Pensionierung im Jahr 2003 Ausländerbeauftragte in Berlin. Die Stiftung würdigt besonders, dass sie durch eine Fülle von Initiativen wesentlich zum Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher ethnischer oder kultureller Herkunft beigetragen hat. Kermani sei durch seine wissenschaftliche und publizistische Tätigkeit zur Entwicklungsgeschichte des Islam bekannt geworden. Dabei habe er dessen moderne Interpretationstendenzen und die sich daraus ergebenen Erkenntnisse für das Zusammenwirken und den Austausch mit den europäischen Kulturen herausgearbeitet.

  • Datum 06.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4WmB
  • Datum 06.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4WmB