1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Reiseriese Thomas Cook schreibt Miese

Der zweitgrößte deutsche Touristikkonzern Thomas Cook hat von November 2001 bis Juli 2002 einen größeren Verlust ausgewiesen als im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis vor Steuern betrug minus 229 Millionen Euro nach zuvor minus 56 Millionen Euro. Der Umsatz stieg von 5 Milliarden auf 5,3 Milliarden Euro. Trotz der aktuellen Buchungsflaute verspürt das Unternehmen aber wieder leichten Aufwind: Konzernweit betrug der Buchungsrückstand Ende August im Vergleich zum Vorjahr 9,1 Prozent nach 11,1 Prozent Ende Juni. Für das Gesamtjahr rechnet Thomas Cook dennoch nicht mehr mit schwarzen Zahlen. Ein Sparprogramm habe in diesem Jahr aber die Einbußen begrenzt. Daher wolle man im kommenden Jahr wieder schwarze Zahlen schreiben. Thomas Cook gehört zur Lufthansa und dem Warenhauskonzern KarstadtQuelle und arbeitet mit Marken wie Neckermann.

  • Datum 23.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2h49
  • Datum 23.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2h49