1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Reinhold Messner in Stichworten

Reinhold Messner bei einer Veranstaltung 2004. Foto: dpa

Geboren: 17. September 1944 in Villnöss/Südtirol als zweites von neun Kindern, lebt heute mit seiner Familie auf Schloss Juval/Südtirol.

Ehen: 1972-77 mit Ursula Demeter, seit 31. Juli 2009 mit Sabine Stehle (mit der er seit über 20 Jahren zusammenlebt).

Kinder: Layla (geboren 1981) aus Beziehung zu Nena Holguin, mit Sabine Stehle drei Kinder: Magdalena (1988), Gesar Simon (1990) und Anna Judith (2001).

Abenteuer oder "Grenzgänge" (R. Messner):

1) bis ca. 1969: Felsklettern

Zahlreiche Solo-Besteigungen und Erstbegehungen z.B. direkte Linie durch die Ortler-Nordwand und die Marmolata-Südwand, Civetta solo, Eiger-Nordpfeiler.

2.) bis ca. 1989: Höhenbergsteigen, u.a.

1970 Besteigung des Nanga Parbat über die äußerst schwierige Rupalwand. Beim Not-Abstieg über die andere Bergseite kommt sein Bruder Günther ums Leben.

1975 Am Gasherbrum I (mit dem Österreicher Peter Habeler) erste Besteigung eines Achttausenders im Alpinstil, also ohne Träger, Hochlager, Fixseile und Flaschensauerstoff.

1978 Erste Besteigung des Mount Everest ohne Atemmaske (mit Habeler).

Am Nanga Parbat erste Solo-Besteigung eines Achttausenders.

1980 Erste Solo-Besteigung des Mount Everest, ohne Atemmaske, im Monsun.

1984 (mit dem Südtiroler Hans Kammerlander) erste Achttausender-Doppelüberschreitung am Gasherbrum I und II.

1986 Besteigung des Lhotse. Damit hat Messner als erster Mensch alle 14 Achttausender bestiegen: alle ohne Flaschensauerstoff, viele über neue Routen.

3.) nach 1990: Eis- und Wüstendurchquerungen, u.a.

1990 (mit dem Deutschen Arved Fuchs) Antarktisdurchquerung zu Fuß und mit Skiern (2400 km).

1993 Grönlandlängsdurchquerung (2200 km).

2004 Durchquerung der Wüste Gobi (2000 km).

(sn/boe)