1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Regisseur Philippe de Broca gestorben

Der französische Regisseur Philippe de Broca ist tot. Er starb am Freitag (26.11.2004) im Alter von 71 Jahren, verlautete aus seiner Umgebung in Paris. Über die Todesursache und den Ort wurde zunächst nichts bekannt. De Broca, der einst als "Komiker der Neuen Welle" galt, drehte viele Filmlustspiele. Bekannt wurde er durch "Cartouche der Bandit" (1961) und "Abenteuer in Rio" (1963).

Für seinen Streifen "Liebesspiele" (1959) erhielt er beim Berliner Filmfestival Berlinale einen "Silbernen Bären" und den Preis der Deutschen Filmkritik. Zu seinen Lieblingsdarstellern gehörten Jean-Paul Belmondo und Philippe Noiret. Den Start seines letzten Films "Vipere au Poing" (Viper in der Faust) konnte de Broca bereits wegen schwerer Krankheit nicht mehr persönlich verfolgen.

  • Datum 27.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5ufH
  • Datum 27.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5ufH